Eugène Burnand

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Burnand

Eugène Burnand (* 30. August 1850 in Moudon; † 4. Februar 1921 in Paris) war ein Schweizer Maler.

Burnand studierte 1868–1871 Architektur in Zürich, dann Malerei in Genf und Paris. 1876–1877 studierte er in Rom. Von ihm stammt eine Darstellung der Bergpredigt auf den Chorfenstern der reformierten Kirche von Herzogenbuchsee. Zwischen 1907 und 1912 wurden mehrere seiner Zeichnungen für die Banknoten der Schweizerischen Nationalbank verwendet.

Eugène Burnand, Die Jünger Johannes und Petrus, am Morgen nach der Auferstehung zum Grab laufend (1898)

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Eugène Burnand – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien