Flaggen der Kurden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flagge der Autonomen Region Kurdistan
Flag of Kurdistan.svg

Vexillologisches Symbol:
Seitenverhältnis: 2:3
Offiziell angenommen am:

Die Kurden benutzen verschiedene Flaggen. Am bekanntesten ist die Flagge, die von der Regionalregierung der Kurden im Irak verwendet wird. Sie ist die einzige Flagge einer kurdischen, territorialen Entität. Die Flagge ist im Iran, in der Türkei und in Syrien verboten, wo es ebenfalls nennenswerte kurdische Bevölkerungsteile gibt.

Flagge der Autonomen Region Kurdistan[Bearbeiten]

Bedeutung der Flagge[Bearbeiten]

Kurdische Flagge im Nordirak

Die Flagge besteht aus drei horizontalen Streifen in Rot, Weiß und Grün. Rot steht für das Blut, das bei der Verteidigung Kurdistans floss, Weiß steht für den Frieden und Grün für die Natur und die Berge in den von Kurden bewohnten Regionen. Im Zentrum der Flagge befindet sich eine goldene Sonne mit 21 Strahlen. Die Sonne ist ein altes kurdisches Symbol, genauer ein Symbol der Jesiden. Die 21 wird auch häufig mit dem 21. März, dem Newrozfest, in Verbindung gebracht. Zu erwähnen ist auch, dass die Zahl 21 eine Glückszahl im Jesidentum ist.

Geschichte[Bearbeiten]

1:2 Historische Flagge? Flagge des Irak 1959–1963

Die Flagge Kurdistans wurde zum ersten Mal in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts von der Organisation Xoybûn (Khoyboon) verwendet, während der Versuche der Kurden, ihre Unabhängigkeit vom Osmanischen Reich zu erlangen. Eine frühere Version wurde in der Republik Ararat in der Türkei, während der Zeit von 1927 bis 1931 und in der von der Sowjetunion gestützten, kurzlebigen Republik Mahabad verwendet. Die Flagge wird heute von allen großen kurdischen Parteien verwendet, egal ob sie für die Unabhängigkeit der Kurden sind oder nicht.

In der Nationalflagge des Iraks zwischen 1959 und 1963 waren die Kurden durch die gelbe Sonne im Zentrum symbolisch vertreten. Doch schon in der nächsten Version verschwand das Gelb der Kurden aus der Flagge. Im Vorschlag für die irakische Nationalflagge von 2004 stand wieder ein gelber Streifen für die Kurden, doch setzte sich der Vorschlag nicht durch. Ebenso wenig diverse Vorschläge von 2008.

Flagge des Kurdischen Parlaments im Exil[Bearbeiten]

Flagge des Kurdischen Parlaments im Exil

Am 12. April 1995 trat erstmals das Kurdische Parlament im Exil in Den Haag in den Niederlanden zusammen. Es verwendet als Symbol eine Trikolore, deren Farben für die drei großen kurdischen Parteien stehen sollte: Grün für die PUK, Gelb für die PDK und Rot für die PKK. Das Parlament wurde von der PKK dominiert; PUK und PDK lehnten eine Mitarbeit im Parlament ab, die Flagge wurde jedoch weiter verwendet.[1] Die Flagge ist in der Türkei verboten.[2]

Historische Flaggen[Bearbeiten]

Eine ähnliche Version der Flagge der autonomen Region im Irak wurde in den Republiken Ararat und Mahabad benutzt. Daneben gab es noch die Flagge des Königreiches Kurdistan (1922-1924), das von Scheich Mahmud Berzanci im Nordirak ausgerufen worden war.

Religiöse Flaggen[Bearbeiten]

Die jesidische Flagge ist eine horizontale Trikolore in den traditionellen Farben der Jesiden Grün, Rot und Gelb. Nach jesidischen Angaben werden die Farben seit 3000 Jahren verwendet. Grün steht für die Natur und Glück, Rot für das Blut der gefallenen Jesiden und Gelb für die Sonnenstrahlen, wenn die Sonne den Tag erhellt. Am roten Mittwoch, einem jesidischen Fest, tragen die Gläubigen die drei Farben. Auch in den religiösen Liedern der Jesiden finden sich die Farben wieder.

Flaggen kurdischer Organisationen[Bearbeiten]

Parteien[Bearbeiten]

PKK und Schwesterorganisationen[Bearbeiten]

Die Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) verwendet diverse Flaggen. Ihre Symbole sind in Deutschland und anderen Ländern verboten, da die PKK als Terrororganisation eingestuft wurde. Dies gilt nicht für die Symbole der PJAK und PÇDK.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Flags of the World - Kurdish Parliament in Exile
  2. Amnesty International 2008

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Flaggen der Kurden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien