Flagge der Türkei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flagge der Türkei
Flag of Turkey.svg

Vexillologisches Symbol: Nationalflagge an Land und zur SeeNormale oder de jure-Version einer Flagge?
Seitenverhältnis: 2:3
Offiziell angenommen am: 5. Juni 1936

Die Flagge der Türkei (türkisch Türk bayrağı) ist die Nationalflagge der Republik Türkei. Sie wird oft als Mondstern (türk.: Ayyıldız), Rote Flagge (türk.: Albayrak) oder Rote Flagge mit dem Mondstern (türk.: Ayyıldızlı Albayrak) bezeichnet. Verwendung und Aussehen der Nationalflagge sind im Gesetz 2893 vom 22. September 1983 geregelt.[1]

Beschreibung[Bearbeiten]

Konstruktion der türkischen Flagge Benennung Kürzel Wert
Farbspezifikation (nicht Bestandteil des Flaggengesetzes) Pantone 186 c CMYK (%):
C:0 M:90 Y:80 K:5
Höhe h frei definierbar
Breite b \frac32\cdot h
Abstand des Mittelpunkts des äußeren Kreises des Mondes zur linken Seite der Flagge A \frac{1}{2}\cdot h
Durchmesser des äußeren Kreises B \frac{1}{2}\cdot h
Abstand zwischen innerem und äußerem Kreis des Mondes* C \frac1{16}\cdot h
Durchmesser des inneren Kreises D \frac25\cdot h
Abstand vom Umkreis des Sterns zum inneren Kreis des Mondes E \frac{1}{3}\cdot h
Durchmesser des Umkreises des Sterns F \frac{1}{4}\cdot h
Breite der weißen Bande (Liek) beim Führen der Flagge an einem Fahnenmast G \frac{1}{30}\cdot b
* Das türkische Flaggengesetz sieht hier zwar den Faktor \frac{1}{16}=0{,}0625 vor, dieser führt aber dazu, dass die linke Sternspitze und die Spitzen des Halbmondes nicht auf einer Geraden liegen. Will man dies erreichen, so muss man C=\frac{\sqrt{145}-8}{60}\cdot h\approx 0{,}06736\cdot h wählen.

Verwendung der türkischen Flagge[Bearbeiten]

Wehende türkische Flagge

Die Verwendung der türkischen Flagge unterliegt in der Öffentlichkeit einer strengen Kontrolle. Viele Türken betrachten dabei die Flagge als „unantastbar“. Verdreckte, verblichene, zerfledderte Flaggen und Flaggen mit Löchern sollen nicht verwendet werden. Die Benutzung von beschädigten Flaggen oder von Flaggen, die nicht der oben genannten Spezifikation entsprechen, wird geahndet und der Besitzer aufgefordert, diese durch eine neue, der Spezifikation entsprechende Flagge zu ersetzen.

Als Kleidungsstück darf die Nationalflagge nicht verwendet werden. 2001 wurden acht Ladenbesitzer zur Zahlung einer Geldstrafe von 250 Millionen Lira (damals etwa 150 US-Dollar) verurteilt, weil sie T-Shirts mit der türkischen Nationalflagge verkauft hatten. Nichtstaatliche Organisationen, wie Parteien, Vereinigungen oder Vereine dürfen die Nationalflagge nicht in ihren Symbolen verwenden. Eine Ausnahme gilt für einige wenige Sportvereine, die die nationalen Symbole im Vereinswappen führen dürfen. Die Verunglimpfung der Nationalflagge ist in jeglicher Form verboten.[1]

Die Flagge wird auch in der Nationalhymne der Türkei, dem İstiklâl Marşı erwähnt.

Zum Todestag Kemal Atatürks am 10. November muss die Nationalflagge auf Halbmast gesetzt werden. Weitere Anlässe bestimmt der Premierminister der Türkei. An Staatsgebäuden muss sie ständig wehen, auch öffentliche Einrichtungen müssen sie setzen. Das Setzen und Einholen der Flagge muss mit einer Zeremonie vollzogen werden. Die Särge von ehemaligen Präsidenten, Märtyrern und Zivilisten und Soldaten unter bestimmten Bedingungen können mit der Nationalflagge bedeckt werden. Ebenso Statuen Atatürks bei Enthüllungszeremonien und Tische bei offiziellen Vereidigungszeremonien.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Kriegserklärung des Osmanischen Reichs zum Ersten Weltkrieg am 1. November 1914

Historische Flaggenbücher zeigen eine Vielzahl verschiedener Flaggenvarianten aus osmanischer Zeit. Die Grundform der Nationalflagge wurde offensichtlich im Jahre 1793 unter Sultan Selim III. geschaffen, als grüne Flaggen, die in der Schifffahrt Verwendung fanden, in Rot geändert und der Halbmond und ein mehrzackiger Stern hinzugefügt wurden. Etwa 1844 wurde der heute verwendete fünfzackige Stern etabliert. Diese Version wurde offiziell am 5. Juni 1936 bestätigt.

Um die Herkunft ranken sich zahlreiche Legenden. Eine davon ist, dass ein osmanischer Sultan auf dem Ritt nach einer großen gewonnenen Schlacht bei Dämmerung an einem Bach oder an einem kleinen See vorbeiritt, welcher sich durch das Blut gefallener türkischer Soldaten rot gefärbt hatte. Im Wasser spiegelte sich der Mond (Halbmond) mit einigen Sternen. Dieser Anblick berührte den türkischen Herrscher und dieses Bild wurde mit der türkischen Flagge verewigt.

Flaggen des Osmanischen Reiches[Bearbeiten]

[2]

Weitere Flaggen in der Türkei[Bearbeiten]

Standarte des türkischen Präsidenten

Die Standarte des türkischen Präsidenten ist eine Version der Nationalflagge mit 16 gelben Sternen und einer Sonne in der Gösch.

Gemeinden und Regionen der Türkei führen eigene Flaggen. Die Flagge Istanbuls zeigt das Emblem der Stadt, dass 1969 von Metin Edremit entworfen wurde. Von der Flagge gibt es Versionen in verschiedenen Farben.

Weit verbreitet sind Parteiflaggen, die auf Kundgebungen geschwenkt werden.

Kurden in der Türkei verwenden daneben verschiedene Flaggen in der Farbkombination Rot, Grün und Gelb. So zum Beispiel die Flaggen der Demokratik Toplum Partisi, aber auch die Flagge der Autonomen Region Kurdistan im Irak.

Hauptartikel: Flaggen der Kurden

Türkische Flaggen in anderen Staaten[Bearbeiten]

Die Türkische Republik Nordzypern, die nur von der Türkei als selbstständiger Staat anerkannt ist, führt eine Flagge, die von der Nationalflagge der Türkei inspiriert ist.

Nur 56 Tage existierte 1913 die Türkische Republik Westthrakien. Ihre Flagge wird heute von der türkischen Minderheit in Griechenland verwendet (Westthrakientürken). Der Staat Hatay (1937 bis 1939) verwendete eine Flagge, die jener der Türkei ähnelte. Der Stern wurde aber nur mit der Außenlinie dargestellt. Immer wieder wird als Symbol der Deutschtürken eine schwarz-rot-goldene Flagge mit dem türkischen, weißen Halbmond und fünfzackigen Stern im roten Streifen, manchmal auch darüber hinausgehend, verwendet. Diese Flagge hat aber keinen offiziellen Hintergrund, sondern wird von Privatpersonen oder als griffiges Symbol in den Medien benutzt.[3][4]

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • W. Smith, O. Neubecker: Wappen und Flaggen aller Nationen. Battenberg, München 1981, ISBN 3-87045-183-1.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Flagge der Türkei – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Flags of the World – Turkey: Law on the flag
  2. Flags of the World - Ottoman Empire: Index of all pages
  3. Spiegel Special 02/2008: Allah im Abendland
  4. Welt online, 5. September 2008, Deutsche Türken brauchen einen Barack Obama