Flughafen Leeds/Bradford

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leeds Bradford
International Airport
LBIA terminal 1.jpg
Kenndaten
ICAO-Code EGNM
IATA-Code LBA
Koordinaten
53° 51′ 57″ N, 1° 39′ 38″ W53.865897222222-1.6605694444444208Koordinaten: 53° 51′ 57″ N, 1° 39′ 38″ W
208 m ü. MSL
Verkehrsanbindung
Straße A658
Basisdaten
Eröffnung 1931
Betreiber Leeds Bradford International Airport Limited
Passagiere 2,86 Mio (2007)
Luftfracht 109 t[1] (2006)
Flug-
bewegungen
68.044[1] (2006)
Start- und Landebahn
14/32 2250 m × 46 m Beton



i7

i11

i13

Der Leeds Bradford International Airport (IATA: LBA, ICAO: EGNM) ist ein internationaler Verkehrsflughafen zwischen den beiden britischen Großstädten Bradford und Leeds. Er ist mit rund drei Millionen Passagiere im Jahr der sechzehntgrößte Flughafen des Landes.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Ursprünge des Flughafens liegen im Jahr 1931, als es hier unter dem damaligen Namen Yeadon Aerodrome Club- und Trainingsflüge gab. 1935 fanden dann die ersten Linienflüge statt. Während des Zweiten Weltkrieges nutzte die Royal Air Force die Anlage unter dem Namen RAF Yeadon insbesondere als Flugversuchszentrum der am Rande des Flugplatzes bei einem Werk der Firma Avro produzierten Maschinen. Neben den eigenen Mustern Lancaster, Anson, York und Lincoln wurden hier auch Bristol Blenheim produziert.

Fluggesellschaften und Ziele[Bearbeiten]

Leeds Bradford wird hauptsächlich durch Billig- und Charterfluggesellschaften genutzt. Größte Airlines vor Ort sind die hier beheimatete Jet2.com sowie Ryanair, die hier eine Basis unterhält. Während bmi und Flybe einige innerbritische Städteverbindungen anbieten, führt Pakistan International Airlines die derzeit einzigen Langstreckenflüge nach Islamabad durch. Jet2 fliegt in Deutschland nach Berlin-Brandenburg und Düsseldorf, sowie Ryanair nach Weeze.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b ACI

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Flughafen Leeds/Bradford – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien