Font-Romeu-Odeillo-Via

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Font-Romeu-Odeillo-Via (Font-romeu, Odelló i Vià)
Font-Romeu-Odeillo-Via (Frankreich)
Font-Romeu-Odeillo-Via
Region Languedoc-Roussillon
Département Pyrénées-Orientales
Arrondissement Prades
Kanton Saillagouse
Koordinaten 42° 30′ N, 2° 2′ O42.4977777777782.03388888888891590Koordinaten: 42° 30′ N, 2° 2′ O
Höhe 1.312–2.212 m
Fläche 29,60 km²
Einwohner 1.839 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 62 Einw./km²
Postleitzahl 66120
INSEE-Code

Ortsansicht

Font-Romeu-Odeillo-Via (auf Katalanisch Font-romeu, Odelló i Vià) ist eine Gemeinde mit 1839 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Pyrénées-Orientales (Nordkatalonien) in der französischen Region Languedoc-Roussillon und in der comarca (Bezirk) von Conflent. Die Gemeinde ist Teil des Regionalen Naturparks Pyrénées Catalanes.

Hier wurde ein Trainingszentrum für die französische Olympiamannschaft der Olympischen Spiele von 1968 in Mexiko gegründet. Weiterhin steht in Odelló einer der größten Solarschmelzöfen der Welt (mit 1 MW thermischer Leistung und Temperaturen bis rund 3600 °C), der zu Forschungszwecken gebaut wurde. Odelló hat eine Haltestelle an der Schmalspurbahn "petit train jaune" mit dem zahlreiche Touristen von Villefranche-de-Conflent anreisen.

In der Nähe liegt die kleine Stadt Prada de Conflent (fr. Prades), wo der katalanische Cellist Pau Casals gelebt hat. Die romanischen Klöster von Sant Miquel de Cuixà und Sant Martí del Canigó sind bedeutende Wahrzeichen der katalanischen Kultur.

Der Solarschmelzofen in Font-Romeu-Odeillo-Via


Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Font-Romeu-Odeillo-Via – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien