Futsal-Weltmeisterschaft 2012

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Futsal-Weltmeisterschaft 2012
FIFA Futsal World Cup 2012
150px alt=
Anzahl Nationen 24 (von 117 Bewerbern)
Weltmeister BrasilienBrasilien Brasilien (5. Titel)
Austragungsort ThailandThailand Thailand
Eröffnungsspiel 1. November 2012
Endspiel 18. November 2012
Spiele 52
Tore 349 (∅: 6,71 pro Spiel)
Zuschauer 160.102 (∅: 3.079 pro Spiel)
Torschützenkönig RusslandRussland Eder Lima (9 Tore)
Bester Spieler BrasilienBrasilien Neto
Gelbe Karten 155 (∅: 2,98 pro Spiel)
Gelb-Rote Karten (∅: 0,13 pro Spiel)
Rote Karten (∅: 0,15 pro Spiel)

Die 7. FIFA Futsal-Weltmeisterschaft 2012 wurde vom 1. bis 18. November in Thailand ausgetragen. Erstmals nahmen 24 Mannschaften an dem Futsal-Turnier teil. Die Begegnungen fanden in zwei Hallen in Bangkok und einer Halle in Nakhon Ratchasima statt. Titelverteidiger Brasilien gewann durch einen 3:2-Erfolg nach Verlängerung gegen Spanien seinen fünften Titel.

Gastgeber und Austragungsorte[Bearbeiten]

Thailand erhielt den Zuschlag am 19. März 2010,[1] Interesse an einer Ausrichtung hatte zudem auch der Iran bekundet. Nach Hongkong 1992 und Taiwan 2004 findet die Futsal-WM zum dritten Mal in Asien statt. Die Spiele finden in zwei Hallen in der Hauptstadt Bangkok und in einer Halle in Nakhon Ratchasima statt.

Bangkok Bangkok
Futsal-Weltmeisterschaft 2012 (Thailand)
Bangkok
Bangkok
Nakhon Ratchasima
Nakhon Ratchasima
Spielorte 2012 in Thailand
Nakhon Ratchasima
Hua Mark Indoor Stadium Nimibutr Indoor Stadium Korat Chatchai Hall
Kapazität: 6.000 Kapazität: 5.600 Kapazität: 5.000
Chatchai Hall.jpg

Als vierte Spielstätte war ursprünglich die 2012 neu erbaute Bangkok Futsal Arena vorgesehen.[2] Aufgrund von Verzögerungen und Mängeln während der Bauphase, verursacht durch starke Regenfälle, konnten jedoch die Kriterien und Sicherheitsvorgaben der FIFA nicht erfüllt werden, so dass die geplanten Spiele der Vor- und Finalrunde in die beiden anderen Arenen von Bangkok verlegt wurden.[3] [4]

Teilnehmer[Bearbeiten]

Das Teilnehmerfeld wurde von 20 auf 24 Mannschaften aufgestockt.[5] Gastgeber Thailand war automatisch qualifiziert.

7 aus Europa ItalienItalien Italien PortugalPortugal Portugal RusslandRussland Russland SerbienSerbien Serbien
  SpanienSpanien Spanien TschechienTschechien Tschechien UkraineUkraine Ukraine  
4 aus Südamerika ArgentinienArgentinien Argentinien BrasilienBrasilien Brasilien KolumbienKolumbien Kolumbien Paraguay 1990Paraguay Paraguay
5 aus Asien ThailandThailand Thailand IranIran Iran JapanJapan Japan AustralienAustralien Australien
  KuwaitKuwait Kuwait      
4 aus Nord- und Mittelamerika Costa RicaCosta Rica Costa Rica GuatemalaGuatemala Guatemala MexikoMexiko Mexiko PanamaPanama Panama
3 aus Afrika AgyptenÄgypten Ägypten LibyenLibyen Libyen MarokkoMarokko Marokko  
1 aus Ozeanien SalomonenSalomonen Salomonen      

Während Deutschland und Österreich bei der UEFA für die Qualifikationsturniere gar nicht gemeldet hatten, scheiterte die Schweiz in der Vorrunde, die in der Zeit von 20. bis 23. Oktober 2011 in Veles (Mazedonien) ausgetragen wurde, als Gruppenletzter an Mazedonien (2:10), Frankreich (0:7) und Montenegro (0:9).

Vorrunde[Bearbeiten]

Die Auslosung der Gruppen fand am 24. August 2012 in der thailändischen Hauptstadt Bangkok im St. Regis Hotel statt.[6]

Gruppe A[Bearbeiten]

Bis auf eine Ausnahme alle Spiele in Bangkok im Hun Mark Indoor Stadium.

Rang Land Tore Punkte
1 UkraineUkraine Ukraine 14:07 7
2 Paraguay 1990Paraguay Paraguay 09:11 4
3 ThailandThailand Thailand 08:09 3
4 Costa RicaCosta Rica Costa Rica 08:12 3
1. November 2012, 11:00 Uhr & 13:00 Uhr
Ukraine Paraguay 03:3 (1:1)
Thailand Costa Rica 03:1 (1:0)
4. November 2012, 11:00 Uhr & 13:00 Uhr
Paraguay Costa Rica 03:6 (2:0)
Thailand Ukraine 03:5 (0:5)
7. November 2012, 13:00 Uhr, Nakhon Ratchasima
Costa Rica Ukraine 01:6 (0:3)
7. November 2012, 13:00 Uhr
Paraguay Thailand 03:2 (3:1)

Gruppe B[Bearbeiten]

Bis auf eine Ausnahme alle Spiele in Bangkok im Hun Mark Indoor Stadium.

Rang Land Tore Punkte
1 SpanienSpanien Spanien 15:06 7
2 IranIran Iran 08:06 7
3 PanamaPanama Panama 14:15 3
4 MarokkoMarokko Marokko 05:15 0
2. November 2012, 13:00 Uhr & 15:00 Uhr
Panama Marokko 08:3 (1:3)
Spanien Iran 02:2 (2:0)
5. November 2012, 13:00 Uhr & 15:00 Uhr
Marokko Iran 01:2 (1:1)
Spanien Panama 08:3 (5:1)
8. November 2012, 13:00 Uhr, Bangkok (Nimibutr Indoor Stadium)
Iran Panama 04:3 (3:1)
8. November 2012, 13:00 Uhr
Marokko Spanien 01:5 (0:3)

Gruppe C[Bearbeiten]

Bis auf eine Ausnahme alle Spiele in Nakhon Ratchasima in der Korat Chatchai Hall.

Rang Land Tore Punkte
1 BrasilienBrasilien Brasilien 20:02 9
2 PortugalPortugal Portugal 11:09 4
3 JapanJapan Japan 10:11 4
4 LibyenLibyen Libyen 03:22 0
1. November 2012, 13:00 Uhr & 15:00 Uhr
Libyen Portugal 01:5 (1:3)
Brasilien Japan 04:1 (1:0)
4. November 2012, 13:00 Uhr & 15:00 Uhr
Portugal Japan 05:5 (5:2)
Brasilien Libyen 13:0 (5:0)
7. November 2012, 11:00 Uhr, Bangkok (Hua Mark Indoor Stadium)
Japan Libyen 04:2 (1:1)
7. November 2012, 11:00 Uhr
Portugal Brasilien 01:3 (1:1)

Gruppe D[Bearbeiten]

Bis auf eine Ausnahme alle Spiele in Bangkok im Nimibutr Indoor Stadium.

Rang Land Tore Punkte
1 ItalienItalien Italien 17:05 9
2 ArgentinienArgentinien Argentinien 14:05 6
3 AustralienAustralien Australien 05:17 3
4 MexikoMexiko Mexiko 04:13 0
2. November 2012, 11:00 Uhr & 13:00 Uhr
Italien Australien 09:1 (4:0)
Argentinien Mexiko 05:1 (2:0)
5. November 2012, 11:00 Uhr & 13:00 Uhr
Australien Mexiko 03:1 (0:1)
Argentinien Italien 02:3 (1:2)
8. November 2012, 11:00 Uhr, Bangkok (Hua Mark Indoor Stadium)
Mexiko Italien 02:5 (0:1)
8. November 2012, 11:00 Uhr
Australien Argentinien 01:7 (1:3)

Gruppe E[Bearbeiten]

Bis auf eine Ausnahme alle Spiele in Bangkok im Hua Mark Indoor Stadium.

Rang Land Tore Punkte
1 SerbienSerbien Serbien 12:05 7
2 TschechienTschechien Tschechien 07:11 4
3 AgyptenÄgypten Ägypten 11:09 3
4 KuwaitKuwait Kuwait 08:13 3
3. November 2012, 13:00 Uhr & 15:00 Uhr
Tschechien Kuwait 03:2 (1:0)
Ägypten Serbien 01:3 (0:0)
6. November 2012, 13:00 Uhr & 15:00 Uhr
Kuwait Serbien 02:7 (0:3)
Ägypten Tschechien 07:2 (2:1)
9. November 2012, 13:00 Uhr, Bangkok (Nimibutr Stadium)
Serbien Tschechien 02:2 (1:0)
9. November 2012, 13:00 Uhr
Kuwait Ägypten 04:3 (4:1)

Gruppe F[Bearbeiten]

Bis auf eine Ausnahme alle Spiele in Bangkok im Nimibutr Indoor Stadium.

Rang Land Tore Punkte
1 RusslandRussland Russland 27:00 9
2 KolumbienKolumbien Kolumbien 13:10 3
3 GuatemalaGuatemala Guatemala 08:15 3
4 SalomonenSalomonen Salomonen 07:30 3
3. November 2012, 11:00 Uhr & 13:00 Uhr
Guatemala Kolumbien 05:2 (1:2)
Russland Salomonen 16:0 (8:0)
6. November 2012, 11:00 Uhr & 13:00 Uhr
Kolumbien Salomonen 11:3 (3:3)
Russland Guatemala 09:0 (6:0)
9. November 2012, 11:00 Uhr, Bangkok (Hua Mark Indoor Stadium)
Salomonen Guatemala 04:3 (2:1)
9. November 2012, 11:00 Uhr
Kolumbien Russland 00:2 (0:1)

Finalrunde[Bearbeiten]

Achtelfinale[Bearbeiten]

11. November 2012 Bangkok (Hua Mark) Paraguay 1990Paraguay Paraguay PortugalPortugal Portugal 01:4 (0:2)
11. November 2012 Bangkok (Hua Mark) UkraineUkraine Ukraine JapanJapan Japan 06:3 (6:0)
11. November 2012 Bangkok (Nimibutr) SpanienSpanien Spanien ThailandThailand Thailand 07:1 (2:0)
11. November 2012 Bangkok (Nimibutr) IranIran Iran KolumbienKolumbien Kolumbien 01:2 (0:0)
12. November 2012 Nakhon Ratchasima ItalienItalien Italien AgyptenÄgypten Ägypten 05:1 (3:1)
12. November 2012 Nakhon Ratchasima BrasilienBrasilien Brasilien PanamaPanama Panama 16:0 (8:0)
12. November 2012 Bangkok (Hua Mark) RusslandRussland Russland TschechienTschechien Tschechien 03:0 (2:0)
12. November 2012 Bangkok (Hua Mark) SerbienSerbien Serbien ArgentinienArgentinien Argentinien 01:2 (0:2)

Viertelfinale[Bearbeiten]

14. November 2012 Bangkok (Hua Mark) ArgentinienArgentinien Argentinien BrasilienBrasilien Brasilien 02:3 n.V. (2:2, 2:0)
14. November 2012 Bangkok (Hua Mark) KolumbienKolumbien Kolumbien UkraineUkraine Ukraine 03:1 (0:0)
14. November 2012 Bangkok (Nimibutr) PortugalPortugal Portugal ItalienItalien Italien 03:4 n.V. (3:3, 3:0)
14. November 2012 Bangkok (Nimibutr) SpanienSpanien Spanien RusslandRussland Russland 03:2 (3:1)

Halbfinale[Bearbeiten]

16. November 2012 Bangkok (Hua Mark) ItalienItalien Italien SpanienSpanien Spanien 01:4 (0:1)
16. November 2012 Bangkok (Hua Mark) BrasilienBrasilien Brasilien KolumbienKolumbien Kolumbien 03:1 (1:1)

Spiel um Platz 3[Bearbeiten]

18. November 2012 Bangkok (Hua Mark) ItalienItalien Italien KolumbienKolumbien Kolumbien 03:0 (0:0)

Finale[Bearbeiten]

18. November 2012 Bangkok (Hua Mark) SpanienSpanien Spanien BrasilienBrasilien Brasilien 02:3 n.V. (2:2, 0:0)

Beste Torschützen[Bearbeiten]

Maßgebend für die Torschützenliste bzw. die Wertung zum "adidas Goldenen Schuh" sind bei gleicher Anzahl an Toren die Zahl der Vorlagen.[7]

Rang Spieler Tore VL
1 RusslandRussland Eder Lima 9 2
2 ItalienItalien Rodolfo Fortino 8 7
3 BrasilienBrasilien Fernandinho 7 8
4 PortugalPortugal Cardinal 3
PortugalPortugal Ricardinho
6 ItalienItalien Saad Assis 1
7 BrasilienBrasilien Neto 0
8 BrasilienBrasilien Je 6 4
9 UkraineUkraine Denys Ovsiannikov 5 5
UkraineUkraine Jevgen Rogachov
11 RusslandRussland Cirilo 4
12 RusslandRussland Sergej Sergejew 2
13 ArgentinienArgentinien Cristian Borruto 1
SpanienSpanien Lozano

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Der Goldene Ball für den wertvollsten Spieler des Turniers ging an den Brasilianer Neto. Den Silbernen Ball erhielt der Spanier Kike und den Bronzenen Ball der Portugiese Ricardinho. Den Goldenen Schuh für den besten Torschützen erhielt der Russe Eder Lima vor dem Italiener Rodolfo Fortino und dem Brasilianer Fernandinho. Der Goldene Handschuh ging an den Italiener Stefano Mammarella. Den Fair-Play-Preis erhielt die Mannschaft aus Argentinien.

Schiedsrichter[Bearbeiten]

Beim Futsal kommen jeweils zwei nach den Futsal-Regeln ausgebildete Schiedsrichter zum Einsatz. Diese haben die uneingeschränkte Befugnis, den Spielregeln im jeweiligen Spiel Geltung zu verschaffen. Bei den Spielen der WM kam zusätzlich ein Ersatz-Schiedsrichterassistent zum Einsatz, der die beiden Schiedsrichter insbesondere bei Auswechslungen unterstützte.

Insgesamt wurden von der FIFA für die WM 38 Schiedsrichter nominiert. Dabei stellten die UEFA zehn, die AFC und die CONMEBOL jeweils acht, die CONCACAF sechs, die CAF vier und die OFC zwei Spielleiter.[8][9]

Brasilien und Panama waren die einzigen Nationen, die jeweils zwei Schiedsrichter stellten. Eine weitere Besonderheit war, dass Brasilien mit Renata Leite die einzige Schiedsrichterin in der Männerriege aufbot. Jüngster Schiedsrichter war der 28-jährige Rex Kamusu von den Solomonen während der 45-jährige Brasilianer Sandro Brechane der Senior der Spielleiter war. Aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, wo Futsal eine eher untergeordnete Rolle spielt, war kein Schiedsrichter nominiert.

Mit der Leitung des Endspiels zwischen Brasilien und Spanien wurde der 39-jährige Peruaner Héctor Rojas, der bereits bei der Futsal-WM 2008 zum Einsatz kam, beauftragt. Für das Spiel um den dritten Platz zwischen Italien und Kolumbien wurde der Angolaner Jose Katemo nominiert.[10]

Verband Schiedsrichter
AFC KirgisistanKirgisistan Nurdin Bukuev
LibanonLibanon Mohamad Chami
AustralienAustralien Scott Kidson
Korea SudSüdkorea Jang KwanKim
JapanJapan Naoki Miyatani
UsbekistanUsbekistan Shukhrat Pulatov
IranIran Alireza Sohrabi
China VolksrepublikChina Youze Thang
ThailandThailand Kaveepol Kamawitee
Reserve
CAF NigeriaNigeria Saheed Ayeni
AgyptenÄgypten Said Kadara
AngolaAngola Jose Katemo
MosambikMosambik Eduardo Mahumane
CONCACAF PanamaPanama Wenceslaos Aguilar
KubaKuba Sergio Cabrera
PanamaPanama Alexander Cline
GuatemalaGuatemala Carlos González
Costa RicaCosta Rica Geovanny Lopez
MexikoMexiko Fransisco Rivera
Verband Schiedsrichter
CONMEBOL BrasilienBrasilien Sandro Brechane
KolumbienKolumbien Oswaldo Gomez
EcuadorEcuador Jaime Jativa
BrasilienBrasilien Renata Leite
UruguayUruguay Daniel Rodriguez
PeruPeru Hector Rojas
Paraguay 1990Paraguay Joel Ruiz
ArgentinienArgentinien Dario Santamaria
OFC FidschiFidschi Amitesh Behari
SalomonenSalomonen Rex Kamusu
UEFA EnglandEngland Marc Birkett
PortugalPortugal Eduardo Fernandes
SpanienSpanien Fernando Lumbreras
TschechienTschechien Karel Henych
KroatienKroatien Danijel Janosevic
UngarnUngarn Gabor Kovacs
BelgienBelgien Pascal Lemal
ItalienItalien Francesco Massini
RusslandRussland Ivan Shabanov
SlowenienSlowenien Borut Sivic

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. fifa.com: FIFA Executive Committee approves special funding for Chile and Haiti (19. März 2010)
  2. Vier Spielstätten vorgesehen.
  3. Nachricht zur Spielverlegung auf fifa.com
  4. Nachricht zur Spielverlegung auf fifa.com
  5. fifa.com: Circular no. 1248: FIFA Futsal World Cup Thailand 2012 - Slot allocation for 24 teams (3. Dezember 2010) (PDF; 100 kB)
  6. fifa.com: Draw made for FIFA Futsal World Cup (24. August 2012)
  7. Adidas Goldener Schuh (Top-Torschütze) (abgerufen am 18. November 2012)
  8. FIFA.com: FIFA Futsal World Cup Thailand 2012 – Referees (abgerufen am 12. November 2012)
  9. FIFA.com: Appointment of Referees (pdf-Dokument, englisch, 37 KB; abgerufen am 12. November 2012)
  10. FIFA.com: Ankündigung der Schiedsrichter (abgerufen am 12. November 2012)

Weblinks[Bearbeiten]