GNU Mailman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
GNU Mailman
Gnu mailman logo2010.png
Maintainer Barry Warsaw
Aktuelle Version 2.1.17[1]
(23. November 2013[2])
Betriebssystem Plattformunabhängig
Programmier­sprache Python, C
Kategorie Mailingliste
Lizenz GNU General Public License (Freie Software)
www.list.org

GNU Mailman ist eine freie Software zur Verwaltung von E-Mail-Diskussionen und Mailinglisten.

Mailman unterstützt die Einbindung in Websites, sowie die Konfiguration über eine eigene Webschnittstelle. Eingesetzt wird die Software beispielsweise auf dem Open-Source-Portal SourceForge, bei Apple, Dell Computers, dem Heise Verlag, vielen Bildungseinrichtungen sowie auf privaten Servern.

Entwicklung[Bearbeiten]

Mailman ist Teil des GNU-Projekts und ist fast ausschließlich in der Programmiersprache Python geschrieben. Kleine Teile des Programmcodes sind aus Sicherheitsgründen in C geschrieben.

Systemanforderungen[Bearbeiten]

Mailman läuft auf den meisten POSIX-basierten Betriebssystemen wie Unix, Mac OS X oder Linux. Voraussetzungen sind außerdem ein Webserver mit CGI 1.1 API-Unterstützung (beispielsweise Apache), ein Mailserver sowie ein installierter Python-Interpreter ab Version 2.1 (Version 2.3 oder neuer wird empfohlen).

Alternativen[Bearbeiten]

Deutlich älter ist das Mailinglisten-System Majordomo, welches noch weit verbreitet ist und kein installiertes Python voraussetzt. Majordomo wird jedoch nicht mehr weiterentwickelt und ist nach modernen Standards vergleichsweise kompliziert zu bedienen und zu konfigurieren.

Weitere Alternativen sind beispielsweise Ezmlm, Listserv oder Sympa.

Literatur[Bearbeiten]

  • Heiko Rommel: Mailman : Mailinglisten einrichten und verwalten. Open Source Press, Mai 2007, dt., 312 Seiten, ISBN 978-3-937514-32-1

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

 Commons: GNU Mailman – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  1. https://launchpad.net/mailman/+milestone/2.1.17
  2. https://www.gnu.org/software/mailman/