GeneWeb

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
GeneWeb
Startmaske einer lokalen GeneWeb - Datenbank ohne grafische Elemente
Basisdaten
Entwickler Daniel de Rauglaudre
Aktuelle Version 6.07
(6. März 2013)
Betriebssystem Windows, Mac OS X, Unix-Derivate
Kategorie Genealogie-Programm
Lizenz GPL
Deutschsprachig ja
Geneweb

GeneWeb ist eine freie[1] Genealogie-Software auf Basis des Client-Server-Modell. Sie wurde am französischen Forschungsinstitut INRIA von Daniel de Rauglaudre entwickelt.[2]

GeneWeb basiert auf der Programmiersprache Objective CAML.

Als Server dient ein Daemon. Dieser Daemon kann sowohl lokal auf dem eigenen Rechner als auch auf einem zentralen Rechner ablaufen.

Der Client ist ein beliebiger moderner Web-Browser.[2]

Dadurch eignet sich GeneWeb sowohl für den heimischen Gebrauch für die eigene Stammtafel als auch für die Bearbeitung und Darstellung großer Datenmengen. Deshalb wird Geneweb auch als Engine für z. B. Geneanet (eine Genealogie-Datenbank)[3] (mit mehr als 300.000.000 Personen) benutzt[4].

Ein Beispiel für den direkten webbasierten (nur lesenden) Zugriff auf eine Geneweb-Datenbank ist die Datenbank Roglo, die mehr als 4.270.000[5] Personendaten speichert.

Eigenschaften[Bearbeiten]

(alle Angaben beziehen sich auf die Version 5.00):[2]

  • Es existiert ein Zugriffschutz für den Zugriff sensibler Daten oder das Ändern von Daten mit einem "Wizard"-, "Freund"- Mechanismus.
  • Anpassbarkeit der Anzeige: Die meisten
    Beispiel selbst modifiziertes Formular (Personenanzeige): (28/20) stellen Alter der Eltern von Wilhelm bei dessen Geburt dar. Diese Werte sind in der Originalmaske und Datenbank nicht enthalten und werden dynamisch errechnet.
    Zugriffsformulare stehen auf Serverseite als veränderbare HTML-Seiten zur Verfügung. Deshalb kann man sie nach eigenen Wünschen verändern oder erweitern und so zusätzliche Informationen anzeigen soweit sie aus den vorhandenen Daten ermittelbar sind. Farben und Hintergründe können ebenfalls angepasst werden.
  • Es existiert eine einfache Schnittstelle zum (Teil-)Export- und Import von GeneWeb-Datenbanken zur Datensicherung.
  • In GeneWeb können Datenbanken auch mit anderen Datenbanken verschmolzen werden.
  • Personen können ebenfalls automatisch (oder bei Konflikten interaktiv) zusammengeführt werden, der Vorfahrenbaum wird dabei mitgenommen.
  • Eine GEDCOM-Schnittstelle ist vorhanden.
  • GeneWeb unterstützt UTF-8.

Schwächen[Bearbeiten]

  • Die Handhabung ist bei bestimmten Operationen umständlich. Es können beim Anlegen von Familien nicht alle Daten der Personen eingetragen werden, so dass nach der Erzeugung der Familie zumeist jedes Mitglied der Familien in einem zweiten Arbeitsgang noch erweitert werden muss.
  • Es gibt Probleme bei der Darstellung von Bildern auf lokalen Servern. Hier verweigert z. B. Firefox aus Sicherheitsgründen die Darstellung.
  • Es kann nur nach Vorname, Nachname oder nach Geburts-, Heirats- und Todesort gesucht werden. Bei den drei letztgenannten Suchen werden auch nur die Nachnamen angegeben. Die konkreten Personen müssen durch Absuchen aller Personen dieses Nachnamens manuell ermittelt werden.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.geneweb.org
  2. a b c http://www.geneweb.org/de/index.html
  3. http://www.geneanet.org/
  4. http://nachrichten.geneanet.org/index.php/post/2007/05/neues_layout_der_online_stammbaume.html
  5. http://roglo.eu/roglo?lang=de
  6. Lukas Wenger: Ganerbensitz Grünenberg? – Eigentumsverhältnisse der Freiherren von Grünenberg untersucht mit Hilfe einer genealogischen Datenbank, in: Burgen und Schlösser, Zeitschrift der Deutschen Burgenvereinigung e. V., Nr. 3/2007, Europäisches Burgeninstitut, Braubach am Rhein, 2007. S. 152 bis 155.

Weblinks[Bearbeiten]