Gene Lockhart

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eugene „Gene“ Lockhart (* 18. Juli 1891 in London, Ontario, Kanada; † 31. März 1957 in Santa Monica, Kalifornien, Vereinigte Staaten) war ein US-amerikanischer Film- und Theaterschauspieler, sowie Theaterregisseur kanadischer Herkunft.

Leben[Bearbeiten]

Gene Lockhart wurde 1891 in London, Kanada, als Sohn von John Coates Lockhart und Ellen Mary Delany-Lockhart geboren, die schottische Wurzeln hatten. Durch seinen Vater, einem ausgebildeten Sänger, kam Lockhart bereits früh mit Schauspielerei und Gesang in Berührung. Mit sechs Jahren stand Lockhart als Mitglied einer kanadischen Band in Kanada, den Vereinigten Staaten und Großbritannien auf der Bühne. Lockhart besuchte daher verschiedene Schulen in Kanada und später in London, Großbritannien. Mit 15 Jahren schrieb er bereits eigene Sketche. Auch war er als Jugendlicher kurzzeitig Fußballspieler bei den Toronto Argonauts. Lockharts berufliche Ausbildung erfolgte an der Juilliard School in New York City, bevor er im September 1917 in The Riviera Girl sein Debüt am Broadway gab. Auch führte Lockhart im Februar 1924 auch erstmals bei einem Stück mit dem Titel The Wonderful Visit Regie. Zu Lockharts bekannteren Stücken zählten Onkel Toms Hütte, das im Mai 1933 Premiere feierte, und das im Februar 1949 zur Aufführung gebrachte Drama Tod eines Handlungsreisenden.

Lockhart, der 1922 in der Theaterverfilmung Smilin’ Through auch sein Debüt als Filmschauspieler gegeben hatte, stand danach in über 140 Spielfilmen und zuletzt auch Fernsehserien vor der Kamera. Sein nachhaltig erfolgreichster Film war das 1938 produzierte Filmdrama Algiers, für das Lockhart 1939 für den Oscar als Bester Nebendarsteller nominiert wurde. Auch Der Seewolf von 1941 zählt zu einem der bekannteren Filme des Schauspielers.

Er gründete auch eine kleine Schauspielerdynastie. So heiratete er 1924 die britische Schauspielerin Kathleen Lockhart. Ihre gemeinsame Tochter, die nur ein Jahr später geborene June Lockhart wurde ebenfalls Schauspielerin wie seine Enkeltochter Anne Lockhart (* 1953). Er selbst starb 1957, im Alter von 65 Jahren, an einer Thrombose und wurde auf dem Friedhof Holy Cross Cemetery in Culver City, Kalifornien begraben. Heute tragen zwei Sterne am Walk of Fame in Hollywood seinen Namen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnung[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]