Georg Bydlinski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Georg Bydlinski, Wien 2013.

Georg Bydlinski (* 30. Mai 1956 in Graz) ist ein österreichischer Schriftsteller.

Leben[Bearbeiten]

Georg Bydlinski wuchs als Sohn des Rechtswissenschaftlers Franz Bydlinski in der Steiermark, im Rheinland und in der Umgebung von Wien auf. Sein jüngerer Bruder ist der Kabarettist Mini Bydlinski. Die beiden Universitätsprofessoren für Zivilrecht, Peter (Professor an der Universität Graz) sowie Michael (Professor an der Universität Linz und Richter am Obersten Gerichtshof) sind ebenfalls Brüder von ihm. Er studierte Anglistik und Religionspädagogik an der Universität Wien und schloss sein Studium 1981 mit dem Magistergrad ab. Seit 1982 lebt er als freier Schriftsteller in Mödling. 1990 nahm er am Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt teil.

Georg Bydlinski ist Verfasser von Romanen und Kinderbüchern und Gedichten. Daneben ist er als Herausgeber von Anthologien und als Übersetzer tätig.

Georg Bydlinski ist Mitglied der IG Autorinnen Autoren, der Grazer Autorenversammlung, des Österreichischen Schriftstellerverbandes, des Literaturkreises Podium und des Friedrich-Bödecker-Kreises Hannover.

Musikalisch arbeitet er seit 2013 mit dem Produzenten Thomas Raber zusammen.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Werke[Bearbeiten]

  • Pimpel und Pompel aus Limonadien, Wien u. a. 1980
  • Distelblüte, Wien u. a. 1981
  • Das Entchen und der große Gungatz, Wien u. a. 1981 (zusammen mit Käthe Recheis und Alicia Sancha)
  • Der Mond heißt heute Michel, Wien u. a. 1981
  • Die Sprache bewohnen, Wien u. a. 1981
  • Hinwendung zu den Steinen, Wien u. a. 1984
  • Schritte, St. Georgen an d. Gusen 1984
  • ... Weil wir Heinzelmännchen sind, Wien u. a. 1984 (zusammen mit Piotr Stolarczyk)
  • Kopf gegen Beton, Mödling b. Wien 1986
  • Der himbeerrote Drache, Wien 1988 (zusammen mit Piotr Stolarczyk)
  • Landregen, Wien u. a. 1988
  • Satellitenstadt, Baden-Baden 1988
  • Was sich Gott alles ausgedacht hat, Düsseldorf 1988 (zusammen mit Brigitte Smith)
  • Ein Krokodil geht in die Stadt, Wien u. a. 1990 (zusammen mit Piotr Stolarczyk)
  • Guten Morgen, die Nacht ist vorbei, Wien 1991 (zusammen mit Winfried Opgenoorth)
  • Im Halblicht, Wien 1991
  • Wurfparabel, Wien 1991
  • Die bunte Brücke, Freiburg u. a. 1992
  • Der Hinzel-Henzel-Hunzelmann, Wien 1992
  • Ein Krokodil entdeckt die Nacht, Wien 1992
  • Der Schattenspringer und das Monster, Wien 1993
  • Krok bleibt am Ball, Wien 1994 (zusammen mit Piotr Stolarczyk)
  • Bärenschüler, Wien u. a. 1995 (zusammen mit Franz Hoffmann)
  • Das Gespenst im Badezimmer, Wien 1995
  • Katzenpostamt, Wien u. a. 1995 (zusammen mit Franz Hoffmann)
  • Tierfeuerwehr, Wien u. a. 1995 (zusammen mit Franz Hoffmann)
  • Vogelzirkus, Wien u. a. 1995 (zusammen mit Franz Hoffmann)
  • Wintergras, Mödling 1995
  • Die 3 Streithasen, Wien 1996 (zusammen mit Marianne Bors)
  • Affentheater, Wien u. a. 1997 (zusammen mit Franz Hoffmann)
  • Hasenfußball, Wien u. a. 1997 (zusammen mit Franz Hoffmann)
  • Hundepolizei, Wien u. a. 1997 (zusammen mit Franz Hoffmann)
  • Krok geht in die Schule, Esslingen u. a. 1997 (zusammen mit Piotr Stolarczyk)
  • Schweinchenexpress, Wien u. a. 1997 (zusammen mit Franz Hoffmann)
  • Immer diese Nervensägen!, Wien 1998
  • Bald bist du wieder gesund, Wien u. a. 1999 (zusammen mit Birgit Antoni)
  • Zimmer aus Licht, Wien 1999
  • Daniel hilft wie ein Großer, Wien u. a. 2000 (zusammen mit Birgit Antoni)
  • Der dicke Kater Pegasus, Wien 2000 (zusammen mit Carola Holland)
  • Höre mich, auch wenn ich nicht rufe, Nettetal 2000
  • Schneefänger, Wien 2001
  • Stadt, Rand, Nacht, Wien 2002
  • Wasserhahn und Wasserhenne, Wien 2002
  • Sieben auf der Suche, Wien 2003
  • Lindas Blues, St. Pölten 2004
  • Der Zapperdockel und der Wok, Wien 2004 (zusammen mit Jens Rassmus)
  • Ein Gürteltier mit Hosenträgern, Wien 2005
  • Hier ist alles irgendwie anders, Wien u. a. 2005 (zusammen mit Birgit Antoni)
  • Schattenschaukel, Wien 2006
  • Wie ein Fisch, der fliegt, Wien 2006
  • Das kleine Buch für gute Freunde, Düsseldorf 2007 (zusammen mit Katharina Bußhoff)
  • Das kleine Buch zum Trösten, Düsseldorf 2007
  • Jahrzehnteschnell, Boppard 2009
  • Die Bibel für Kinder und ihre Erwachsenen, Hörbuch, Wien 2011 (zusammen mit Birgit Bydlinski)

Herausgeberschaft[Bearbeiten]

  • Weißt du, daß die Bäume reden, Wien u. a. 1983 (herausgegeben zusammen mit Käthe Recheis)
  • Der Wünschelbaum, Wien u. a. 1984
  • Freundschaft mit der Erde, Wien u. a. 1985 (herausgegeben zusammen mit Käthe Recheis)
  • Mödlinger Lesebuch, Mödling 1985
  • Angst hat keine Flügel, Mödling b. Wien 1987
  • Auch das Gras hat ein Lied, Wien u. a. 1988 (herausgegeben zusammen mit Käthe Recheis)
  • Die Erde ist eine Trommel, Freiburg u. a. 1988 (zusammen mit Käthe Recheis)
  • Unter der Wärme des Schnees, Mödling u. a. 1988 (zusammen mit Franz M. Rinner)
  • Zieh einen Kreis aus Gedanken, Wien 1990 (herausgegeben zusammen mit Käthe Recheis)
  • Ich höre deine Stimme im Wind, Freiburg im Breisgau u. a. 1994 (herausgegeben zusammen mit Käthe Recheis)
  • Übermalung der Finsternis, Mödling u. a. 1994 (herausgegeben zusammen mit Franz M. Rinner)
  • Kreisender Adler, singender Stern, München u. a. 1996 (herausgegeben zusammen mit Käthe Recheis)
  • Der neue Wünschelbaum, Wien 1999

Übersetzungen[Bearbeiten]

  • Guck-Guck, Wien u. a. 1996 (zusammen mit Debi Gliori)
  • Gute Nacht, Wien u. a. 1996 (zusammen mit Debi Gliori)
  • Ich hab dich lieb, Wien u. a. 1996 (zusammen mit Debi Gliori)
  • Ein Löffel für dich, Wien u. a. 1996 (zusammen mit Debi Gliori)

Weblinks[Bearbeiten]