Golden Gate National Recreation Area

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Golden Gate National Recreation Area
Sweeney Ridge - ein kleiner Teil des Erholungsgebietes
Sweeney Ridge - ein kleiner Teil des Erholungsgebietes
Golden Gate National Recreation Area (USA)
Paris plan pointer b jms.svg
37.829166666667-122.5125Koordinaten: 37° 49′ 45″ N, 122° 30′ 45″ W
Lage: Kalifornien, Vereinigte Staaten
Nächste Stadt: San Francisco
Fläche: 305 km² km²
Gründung: 27. Oktober 1972
Besucher: 16.000.000 (2004)
Map of Golden Gate National Recreation Area.png
i3i6

Die Golden Gate National Recreation Area ist ein durch den National Park Service verwaltetes National Recreation Area (Erholungsgebiet von Nationaler Bedeutung) rund um die San Francisco Bay. Es ist 2½-mal so groß wie die Stadt und das County San Francisco. Das Gebiet ist einer der größten städtischen Parks und meistbesuchten Parks weltweit.

Das Erholungsgebiet besteht dabei nicht aus einer zusammenhängenden Fläche, sondern erstreckt sich über Teilgebiete vom nördlichen San Mateo County bis im Süden zum Marin County und umfasst auch diverse Teilgebiete von San Francisco. Zum Park gehören unter anderem Muir Woods National Monument, Alcatraz und das Presidio of San Francisco. Er ist die Heimat von über 1200 Arten von Pflanzen und Tieren und besitzt eine Küstenlinie von über 90 Kilometern. Der Golden Gate Park ist nicht Teil des Erholungsgebietes, er wird eigenständig von der Stadt San Francisco verwaltet.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Park wurde 1972 von Richard Nixon gegründet. Bei seiner Gründung standen 120 Millionen US-Dollar zur Verfügung, um entsprechend Land aufzukaufen. Von der US Army wurde Alcatraz und Fort Mason aufgekauft, von der Gulf Oil Corporation das Marin Headlands. Innerhalb der nächsten 30 Jahre wurde immer wieder Land von der U.S. Army, privaten Landbesitzern und der Industrie aufgekauft, so zum Beispiel Sweeney Ridge oder das historische Cliff House.

Im Jahr 1988 erklärte die UNESCO das Erholungsgebiet und 12 weitere angrenzende geschützte Gebiete zum Biosphärenreservat.

Teile des Parks[Bearbeiten]

Marin County[Bearbeiten]

Nationalpark Lage Ansicht
Fort Baker Fort Baker.jpg Ehemaliger Armeeposten auf der Nordseite des Golden Gate; dort befindet sich u.a. auch eine Station der U.S. Coast Guard und das Bay Area Discovery Museum.
Marin Headlands Marin Headlands2.jpg Südwestteil von Marin County. Umfasst das Gebiet von Fort Cronkhite, Fort Barry, Muir Beach, Tennessee Valley, Gerbode Valley und Rodeo Valley. Dort befindet sich u.a. die Nike missile site, SF-88, das The Marine Mammal Center, der Leuchtturm von Point Bonita Lighthouse und ein Besucherzentrum (an der Rodeo Lagune gelegen).
Olema Valley Olema.jpg 10 Meilen Wiesen und Wälder, die sich von der Tomales Bay im Norden bis zur Bolinas Lagoon im Süden erstrecken.
Point Bonita Lighthouse Pobo-bt.jpg Ein in Benutzung befindlicher Leuchtturm, der von der U.S. Coast Guard in Stand gehalten wird.
Stinson Beach Stbe2.jpg Strand am Südende der Bolinas Lagoon; aufgrund einer nahe gelegenen Robbenkolonie sind dort gelegentlich Weiße Haie anzutreffen.
Muir Woods National Monument John-muir2.jpg Große Küstenmammutbäume (Sequoia sempervirens) dominieren den Wald, weiterhin zu finden sind Douglasien (Pseudotsuga menziesii), Oregon-Ahorn (Acer macrophyllum), Lithocarpus densiflorus, und Kalifornischer Lorbeer (Umbellularia californica).

San Francisco[Bearbeiten]

San Mateo County[Bearbeiten]

Rancho Corral de Tierra, 2011

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Golden Gate National Recreation Area – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. National Park Service: Golden Gate NRA – Rancho Corral de Tierra Transferred to Golden Gate National Recreation Area, Pressemitteilung vom 12. Dezember 2011