Großer Irgis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Großer Irgis
Большой Иргиз (Bolschoi Irgis)
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Der Große Irgis in der Oblast Saratow

Der Große Irgis in der Oblast Saratow

Daten
Gewässerkennzahl RU11010001612112100009544
Lage Oblast Samara, Oblast Saratow (Russland)
Flusssystem Wolga
Abfluss über Wolga → Kaspisches Meer
Quelle Obschtschi Syrt
52° 13′ 21″ N, 51° 27′ 21″ O52.22236111111151.455833333333
Mündung gegenüber von Wolsk in den Wolgograder Stausee an der Wolga52.01152777777847.425138888889Koordinaten: 52° 0′ 42″ N, 47° 25′ 31″ O
52° 0′ 42″ N, 47° 25′ 31″ O52.01152777777847.425138888889
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 675 km[1][2]
Einzugsgebiet 24.000 km²[1][2]
AbflussVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen MQ
23 m³/s
Linke Nebenflüsse Kamelik, Großer Kuschum, Kleiner Kuschum
Rechte Nebenflüsse Suchoi Irgis, Karalyk
Großstädte Balakowo
Mittelstädte Pugatschow, Wolsk
Gemeinden Pestrawka

Der Große Irgis (russisch Большой Иргиз, Bolschoi Irgis) ist ein linker Nebenfluss der Wolga in den Oblasten Samara und Saratow im Südosten des europäischen Russlands.

Beschreibung[Bearbeiten]

Er entspringt im Höhenzug Obschtschi Syrt südlich von Samara, direkt an der Grenze zur Oblast Orenburg. Zunächst fließt er in westlicher und nordwestlicher Richtung durch den Süden der Oblast Samara. Bei Pestrawka wendet er sich nach Südwesten und erreicht wenig später die Oblast Saratow.

Anschließend fließt der Große Irgis stark mäandrierend in meist westlicher Richtung und erreicht schließlich die Stadt Pugatschow. Kurz darauf mündet er nach einem Lauf von 675 km unterhalb von Balakowo in den Wolgograder Stausee an der Wolga.

Der Große Irgis ist ein Steppenfluss, sehr träge und durchschnittlich nur etwa ein bis drei Meter tief. Er ist daher nicht schiffbar. Seine Breite liegt zwischen 25 und 45, im Bereich der Mündung 84 m. Seine gerodeten Ufer sind dicht besiedelt. Im Ufersand wurden Mammutknochen gefunden.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Artikel Großer Irgis in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)
  2. a b Großer Irgis im Staatlichen Gewässerverzeichnis der Russischen Föderation (russisch)