Honda CB 350 Four

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Honda (Motorrad)
CB350F.jpg
CB 350 Four
Hersteller: Honda Motor Co., Ltd.
Produktionszeitraum 1972 bis 1975
Klasse Motorrad
Bauart Sporttourer
Motordaten
Viertaktmotor, 4-Zylinder SOHC, luftgekühlt
Hubraum (cm³) 347
Leistung (kW/PS) 25,4/34 bei 9.500 min-1
Drehmoment (N m) 27,3 bei 8.000 min-1
Getriebe 5-Gang
Antrieb Kette
Bremsen vorne Scheibenbremse-Einkolbenschwenksattel Ø 260 mm / hinten Trommelbremse Ø 160 mm
Radstand (mm) 1355
Maße (L × B × H, mm): 2065 × 765 × 1045
Sitzhöhe (cm) 79,4
Leergewicht (kg) 190
Vorgängermodell -
Nachfolgemodell CB 400 Four

Die Honda CB 350 Four (Typcode 333) mit Vierzylinder-Viertakt-Reihenmotor wurde 1972 von Honda als letzter und kleinster Typ der damals populären CB-Vierzylinder-Motorräder mit 350 bis 750 cm³ Hubraum präsentiert und bis 1975 gebaut.

CB 350 Four mit nicht serienmäßiger Verkleidung und Sitzbank

Geschichte[Bearbeiten]

Nach dem herausragenden Erfolg der 1968 vorgestellten CB 750 Four begann Honda, dieses Konzept auch auf die kleineren Hubräume zu übertragen. So entstanden in Folge 1971 die CB 500 Four, dann die CB 350 Four und als deren Nachfolger 1975 die CB 400 Four. Die CB350 Four war somit das kleinste Modell dieser Serie von Honda-Motorrädern mit quer eingebauten Vierzylindermotoren.

In späteren Jahren wurde die Serie durch weitere Hubraum- und Ausstattungsvarianten weiter ausgebaut.

Daten[Bearbeiten]

Die CB350 Four wurde Mitte 1974 in Deutschland für 4.499 DM inklusive 11 % Mehrwertsteuer angeboten, was heute ca. 6.300 Euro entspricht.[1]

Ihr Vierzylinder-Viertaktmotor besaß ein mäßiges Drehmoment von 27,6 Newtonmeter (2,81 mkg) bei 8.500 min-1 und leistete 25 kW (34 PS) bei 9.200 min-1. Der rote Bereich auf dem Drehzahlmesser beginnt bei 10.000 min-1, es kann aber gefahrlos auch darüber hinaus gedreht werden. Bei einem Mitte 1974 durchgeführten Test der Zeitschrift „Das Motorrad“ (Heft 16/74) ergab sich eine Geschwindigkeit von 159 km/h (solo langliegend) und eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 6,8 s.

Heute ist das Modell als Oldtimermotorrad gesucht und selten.

Literatur[Bearbeiten]

  • Joachim Kuch: Typenkompass Honda Motorräder seit 1970. 1. Auflage. Motorbuch Verlag, Stuttgart 2000, ISBN 3-613-02061-0.
  • Das Motorrad: Honda CB 350 F - Test über 20.000 km. Heft 16/74 vom 10. August 1974, Motor-Presse-Verlag Stuttgart.
  •  Klacks: Fahrbericht CB 350-4. Vierzylinder für 100 Pfund-Mädchen. In: Motorrad. Nr. 24, Motor Presse Stuttgart, Stuttgart 1972, S. 8–11 (Online (PDF; 1,5 MB), abgerufen am 17. September 2013).

Wartungshinweis[Bearbeiten]

Bitte diese Angaben - sofern noch nicht geschehen - in den Artikelttext einarbeiten.
Kraftstoff: Normal 91 ROZ Verbrauch: ca. 4,5 l/100 km Tankvolumen: 12 l
Bohrung: 47 mm Hub: 50 mm Verdichtung: 9,3 : 1
Bereifung vorne: 3.00 S-18 Bereifung hinten: 3.50 S-18 Fahrwerk: Stahlrohr-Doppelschleifenrahmen / vorne Teleskopgabel / hinten Schwinge mit 2 Federbeinen
Ähnliche Modelle: CB 500 Four, CB 750 Four Besonderheiten:

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Honda CB 350 Four – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • CB350 Four. Motorräder 1972. In: Geschichte. Honda Deutschland, abgerufen am 17. September 2013 (PDF; 23 kB, Technische Daten).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Diese Zahl wurde mit der Vorlage:Inflation ermittelt, auf 100 EUR gerundet und gilt für den zurückliegenden Januar.