Hong Kong Tramways

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Doppeldecker Nr. 120 der Hong Kong Tramway

Die Hong Kong Tramways (chinesisch 香港電車), auch "Ding Ding" genannt, ist eine seit 1904 bestehende Straßenbahn im Norden der Insel Hong Kong. Die ausschließlich doppelstöckigen Wagen nach dem Vorbild der Straßenbahn Blackpool sind eine Touristenattraktion.

Geschichte[Bearbeiten]

Gleisplan der Hong Kong Tramways 1996

Der Bau einer elektrischen Straßenbahn wurde bereits 1881 vorgeschlagen; allerdings war damals niemand bereit, in ein derart unausgereiftes System zu investieren. 1902 wurden mit einem Straßenbahngesetz (Tramway Bill) die rechtlichen Grundlagen geschaffen. Die Hong Kong Tramway Electric Company Limited, eine britische Gesellschaft, erhielt eine Konzession für den Bau und den Betrieb der Straßenbahn. Die Gesellschaft wurde bald darauf von der Electric Traction Company of Hong Kong Limited übernommen und kam 1910 zur Hong Kong Tramways Company Limited. 1922 wurde eine neue Gesellschaft, die Hong Kong Tramways Limited, gegründet, um den Straßenbahnbetrieb zu übernehmen. Von 1974 bis 2010 gehörte die Straßenbahn der Firma Wharf Transport Investments Ltd, einer Tochtergesellschaft der Wharf Holding, danach der Veolia Transport China Limited (VTCL).

Die Bauarbeiten begannen im Mai 1903. Nach einer Erprobungsphase wurde die Straßenbahnstrecke zwischen der Arsenal Street in Causeway Bay und Shau Kei Wan am 30. Juli 1904 eröffnet. Seit 1912 verkehren Doppelstockwagen. Eine Zweigstrecke führt seit 1914 nach Happy Valley. Kurz darauf wurde die Strecke westwärts nach Kennedy Town verlängert. Ursprünglich gab es zahlreiche eingleisige Streckenabschnitte, die jedoch bis August 1949 nach und nach auf zwei Gleise ausgebaut wurden.

Betrieb[Bearbeiten]

Das Straßenbahnnetz mit 1067 mm Spurweite ist 13 Kilometer lang und teilt sich die Straßen mit anderen Verkehrsmitteln. Als Stromsystem wird 550 Volt Gleichstrom verwendet. Die Straßenbahnen verkehren lediglich auf der Nordseite von Hong Kong Island. Die 3 Kilometer lange, schleifenförmige Zweigstrecke zur Pferderennbahn Happy Valley ist einspurig und wird im Uhrzeigersinn befahren. Es gibt ausgehend von den Haltestellen Kennedy Town, Whitty Street, Western Market, Causeway Bay, North Point, Shau Kei Wan und Happy Valley sechs Linien, die sich überschneiden:

Streckennetz der Hong Kong Tramway
  • Shau Kei Wan ↔ Western Market
  • Shau Kei Wan ↔ Happy Valley
  • North Point ↔ Whitty Street
  • Happy Valley ↔ Kennedy Town
  • Causeway Bay ↔ Kennedy Town
  • Western Market ↔ Kennedy Town

Wie die Busse sind auch die Straßenbahnen von Hongkong häufig überfüllt. Jeder Straßenbahnwagen vermag 115 Personen aufzunehmen. Während der Hauptverkehrszeit stauen sich oft mehrere Wagen hintereinander. 2002 wurden durchschnittlich 240.000 Fahrgäste pro Tag gezählt.

Die Haltestellen sind durchschnittlich 250 Meter voneinander getrennt. Die meisten befinden sich mitten auf der Straße, der Zugang erfolgt durch Zebrastreifen oder Fußgängerüberführungen.

Die Straßenbahnen verkehren von 5:10 Uhr bis 1:00 Uhr. Während der Hauptverkehrszeit beträgt das Intervall zwischen zwei Wagen ungefähr 90 Sekunden. Da die Straßenbahnen relativ langsam verkehren - die Höchstgeschwindigkeit beträgt 40 km/h - ist die Unfallgefahr sehr gering.

Fahrzeuge[Bearbeiten]

Nr. 1 in Central
Nr. 13 in Central
Nr. 45
Straßenbahn in der Des Voeux Road
Oberdeck

Die Hong Kong Tramways Limited besitzt insgesamt 163 doppelstöckige Straßenbahnwagen. Zwei davon (Nr. 28 und Nr. 128) besitzen ein offenes Oberdeck; diese werden für Stadtrundfahrten und private Anlässe verwendet. Darüber hinaus gibt es einen Arbeitswagen (Nr. 200). Die meisten der heute verwendeten Wagen wurden Ende der 1980er bzw. Anfang der 1990er gebaut. Seit 2000 werden sie nach und nach modernisiert und im Bereich der Sicherheit auf den neuesten Stand gebracht.

Ebenfalls im Jahre 2000 wurden drei neue Fahrzeuge in Betrieb genommen (Nr. 168-170), sie heißen daher Millennium Trams. In naher Zukunft sollen die Straßenbahnwagen eine Klimaanlage erhalten, zu diesem Zweck wurde Wagen Nr. 171 als Prototyp gebaut.

Bei ihrer Eröffnung besaß die Straßenbahn 26 einstöckige Wagen, welche aus Großbritannien importiert wurden. Sie waren 8,84 Meter (29 Fuß) lang und 1,85 Meter (6 Fuß) breit. Sie wurden allerdings ab 1912 rasch zu doppelstöckigen Wagen mit offenem Oberdeck umgebaut. Die Einführung von festen Dächern auf allen Wagen erfolgte 1923, was den Komfort erheblich verbesserte. Ab 1964 kamen Beiwagen zum Einsatz; diese verschwanden zu Beginn der 80er-Jahre wieder aus dem Straßenbild.

Fahrpreise[Bearbeiten]

Die Straßenbahn ist nicht nur eines der ältesten Transportmittel der Stadt, sondern auch das billigste. Die Fahrpreise betragen 2,30 Hongkong-Dollar für Erwachsene sowie 1,20 Dollar für Kinder und 1,10 Dollar für Senioren. Anders als bei anderen Transportmitteln ist der Fahrpreis immer gleich hoch, egal wie weit man fährt oder wo man einsteigt. Es wird beim Aussteigen bezahlt. Eine Fahrkartenkontrolle ist damit überflüssig.[1] Fahrgäste werfen das Geld in eine Box neben dem Fahrer ein, es wird kein Wechselgeld herausgegeben. Es kann auch die Octopus-Karte verwendet werden, eine wiederaufladbare, berührungslose Chipkarte.

Zeittafel[Bearbeiten]

  • 1881: Erstmals wird eine Straßenbahn in Hongkong vorgeschlagen
  • 1901: Der Vorschlag wird von der Regierung Hongkongs angenommen
  • 1902: Die Hong Kong Tramway Electric Company Ltd. wird gegründet, am Ende des Jahres wird sie in Electric Tranction Company of Hong Kong Ltd. umbenannt.
  • 1903: Baubeginn
  • 1904: Eröffnung der Strecke am 30. Juli
  • 1910: Erneuter Namenswechsel, die Gesellschaft heißt nun The Hongkong Tramways Ltd.
  • 1912: Einführung von doppelstöckigen Straßenbahnwagen
  • 1914: Eröffnung der Zweigstrecke nach Happy Valley
  • 1932: Eröffnung des Depots North Point
  • 1949: Eliminierung des letzten einspurigen Streckenabschnitts
  • 1954: Das Depot North Point wird geschlossen, stattdessen wird das Depot Russell Street erweitert und in Sharp Street Depot umbenannt
  • 1964: Versuchsweise Einführung von Beiwagen
  • 1967: Entwurf eines neuen Straßenbahnwagens wird vorgestellt
  • 1974: Übernahme der Hongkong Tramways Ltd. durch die Wharf Holding
  • 1986: Beginn der Erneuerung des Fuhrparks
  • 1989: Das Depot Sharp Street wird geschlossen und durch die Depots Sai Wan Ho und Whitty Street ersetzt.
  • 2000: Einführung der Millennium-Trams

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Trams in Hong Kong – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hong Kong Tram Fares August 2013 vgl. HK Tram interior Aug-2013 sign n entrance gate.JPG