Iberia Express

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Iberia Express
Airbus A320-200 der Iberia Express
IATA-Code: I2[1]
ICAO-Code: IBS
Rufzeichen: IBEREXPRESS
Gründung: 2011
Sitz: Madrid, SpanienSpanien Spanien
Heimatflughafen:

Madrid-Barajas

Unternehmensform: S.A.
Leitung: Luis Gallego (CEO)
Allianz: oneworld[1]
Vielfliegerprogramm: Iberia Plus
Flottenstärke: 17
Ziele: National und kontinental
Website: iberiaexpress.com

Iberia Express ist eine spanische Billigfluggesellschaft mit Sitz in Madrid und Basis auf dem Flughafen Madrid-Barajas. Sie ist ein Tochterunternehmen von Iberia und somit auch der International Airlines Group (IAG).

Geschichte[Bearbeiten]

Iberia Express wurde 2011 gegründet und nahm am 25. März 2012 den Flugbetrieb auf.[2]. Iberia Express übernimmt zunächst an deren Heimatbasis Madrid-Barajas mehrere Strecken innerhalb Spaniens und Europas von der Muttergesellschaft. Die Gründung der neuen Tochtergesellschaft wird von Gewerkschaften kritisiert, da einige Flugzeuge und Routen, die bisher durch die Muttergesellschaft Iberia betrieben wurden, zur günstiger operierenden Iberia Express verlagert wurden.[2] Die Betriebsaufnahme der Gesellschaft wurde entsprechend von mehreren Streiks der Piloten der Muttergesellschaft begleitet.[3]

In die Unternehmensleitung wurde Luis Gallego berufen, der bisher CEO der Billigfluggesellschaft Vueling war, an der Iberia zu diesem Zeitpunkt ebenfalls einen Anteil hielt[4] und deren Hauptanteilseigner mittlerweile IAG ist.

Flugziele[Bearbeiten]

Iberia Express übernahm mehrere Kurz- und Mittelstreckendestinationen ihrer Muttergesellschaft Iberia vom Flughafen Madrid-Barajas aus.[4] Bedient wurden zum Start Alicante, Málaga, Sevilla und Palma de Mallorca. Anschließend folgten weitere innerspanische Ziele sowie auch zunächst einige wenige europäische Destinationen. Im Sommerflugplan 2013 werden neben mittlerweile 14 Flughäfen in Spanien auch Dublin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Kopenhagen, Athen, Riga, Stuttgart und St. Petersburg von Madrid aus bedient.

Flotte[Bearbeiten]

Mit Stand Oktober 2014 besteht die Flotte der Iberia Express aus 17 Flugzeugen[5] mit einem Durchschnittsalter von 10,7 Jahren[6]:

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b ch-aviation.ch - Iberia Express (englisch) abgerufen am 1. November 2012
  2. a b aero.de - Iberia Express nimmt am Sonntag Flugbetrieb auf 23. März 2012
  3. aero.de - Piloten erzwingen weitere Flugausfälle bei Iberia 9. April 2012
  4. a b flightglobal.com - Iberia Express names Vueling's Gallego as CEO (englisch) 24. November 2011
  5. ch-aviation - Airline Information Iberia Express (englisch) abgerufen am 14. Oktober 2014
  6. planespotters.net - Fleet age Iberia Express (englisch) abgerufen am 14. Oktober 2014

Weblinks[Bearbeiten]