Irving Wallace

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Irving Wallace (* 19. März 1916 in Chicago, Illinois; † 29. Juni 1990 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Bestseller- und Drehbuchautor. Seine Werke sind für den Ideenreichtum und die sorgfältige Recherche bekannt.

Leben[Bearbeiten]

Wallace wurde als Kind des aus Russland eingewanderten jüdischen Ehepaars Wallechinsky geboren. Er war der Vater des Olympia-Historikers David Wallechinsky.

Mehrere seiner Bücher wurden verfilmt. Zu seinen bekanntesten Werken gehören Der Chapman Report von 1960, Der Preis von 1963 und Fan-Club von 1974. Wallace schrieb zudem einige bemerkenswerte Sachbücher, dazu gehören mehrere Ausgaben des The People Almanac und des The Book of Lists. Von ihm geschriebene Artikel erschienen in Zeitschriften wie The American Legion Magazine, Liberty, Cosmopolitan, Esquire oder Collier's.

Wallace wuchs in Kenosha in Wisconsin auf, wo er auf die Kenosha Central High School ging. Anschließend besuchte er das Williams Institute in Berkeley, Kalifornien, und das Los Angeles City College.

Nach seinem Tod wurde Wallace auf dem Hillside Memorial Park Cemetery in Culver City in Kalifornien beerdigt.

Weltweit verkaufte er über 250 Millionen Exemplare seiner Bücher.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

Biographien
Drehbücher
  • Joseph Pevney (Regie): Der Legionär der Sahara („Desert Legion“). 1952.
  • Dick Powell (Regie): Explosion in Nevada („Split second“). 1953.
  • Raoul Walsh (Regie): Mit der Waffe in der Hand („Gun Fury“). 1953.
  • David Butler (Regie): Die Hölle von Dien Bien Phu („Jump into hell“). 1954.
  • Henry Levin (Regie): Fluß der Rache („Gambler from Natchez“). 1954.
  • Gordon Douglas (Regie): Ihr sehr ergebener... („Sincerely yours“). 1955.
  • Stuart Heisler (Regie): Horizont in Flammen („The burning hills“). 1956.
  • Gordon Douglas (Regie): Bomber B-52 („Bombers B52“). 1957.
  • Joseph M. Newman (Regie): Die Welt der Sensationen („The Big Circus“). 1959.
Romane
  • Die Couch. Roman („The Celestial Bed“). Heyne, München 1991, ISBN 3-453-05277-3.
  • Countdown eines Wunders. Roman („The Miracle“). Knaur, München 1988, ISBN 3-426-01490-4.
  • Doppelspiel mit Dame. Roman („Second Lady“). Lübbe, Bergisch Gladbach 1981, ISBN 3-7857-0271-X.
  • Die drei Sirenen. Roman („The Three Sirens“). Droemer Knaur, München 1979, ISBN 3-426-00586-7.
  • Eva - Das siebte Geheimnis. Roman („The Seventh Secret“). Zsolnay Verlag, Wien 1991, ISBN 3-552-04337-3.
  • Fan Club. Roman („The Fan Club“). 8. Aufl. Heyne, München 1987, ISBN 3-453-00867-0 (formal falsche ISBN).
  • Die Frauen von Briarwood. Roman („The Chapman Report“). Lübbe Verlag, Bergisch Gladbach 1984, ISBN 3-404-10430-7 (früherer Titel Der Chapman-Report).
  • Geheimakte R. Roman („The R Document“). 8. Aufl. Lübbe, Bergisch Gladbach 1986, ISBN 3-404-10693-8.
  • The Golden Room. A novel. Sphere Books, London 1989, ISBN 0-7474-0449-6.
  • Ich, der Mächtigste von allen. Roman („The Almighty“). Knaur, München 1985, ISBN 3-426-01238-3.
  • Die Jakobus-Papiere. Roman („The Word“). Edition Seeliger, Wolfenbüttel 2007, ISBN 978-3-936281-16-3 (früherer Titel Die andere Bibel).
  • Palais Rose. Roman („The Plot“). Neuaufl. Droemer Knaur, München 1979, ISBN 3-426-00482-8 (früherer Titel Verschwörung in Paris).
  • Der Preis. Roman („The Prize “). 3. Aufl. Bastei-Lübbe, Bergisch Gladbach 1982, ISBN 3-404-00664-X.
  • Der schwarze Präsident. Roman („The Man“). Droemer Knaur, München 1985, ISBN 3-426-01357-6.
  • Das Serum. Roman („The Pidgeon Project“). 4. Aufl. Lübbe, Bergisch Gladbach 1986, ISBN 3-404-10785-3.
  • Die sieben Minuten. Roman („The Seven Minutes“). Neuaufl. Droemer Knaur, München 1979, ISBN 3-426-00316-3.
  • eine Staatsaffäre. Roman („The guest of honor“). Droemer Knaur, München 1989, ISBN 3-426-02969-3.
Sachbücher
  • Die fabelhaften Originale. Das Leben außergewöhnlicher Menschen, die unvergessene Romangestalten wurden; Sherlock Holmes, Juniana Bordereau, Lady Arabella Dudley, Dr. Jeckyll and Mr. Hide, Maria Cecilia Rogers, Robinson Crusoe u.a. („The fabulous originals. Lives of extraordinary people who inspired memorable characters in fiction“). Verlag, König, Greiz 2009, ISBN 978-3-939856-00-9 (Nachdr. d. Ausg. Minden 1963).
  • Rowohlts indiskrete Liste. Von Kleopatra bis Elvis Presley; Ehen, Verhältnisse, Amouren und Affären berühmter Frauen und Männer („The intimate sex lives of famous people“). Rowohlt, Reinbek 1985, ISBN 3-499-15580-X.
  • The writing of one novel. New English Library, London 1972.

Verfilmungen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]