Jiří Hunkes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
TschechienTschechien Jiří Hunkes Eishockeyspieler
Jiří Hunkes
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 31. Juli 1984
Geburtsort Brno, Tschechoslowakei
Größe 183 cm
Gewicht 80 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
bis 2000 HC Kometa Brno
2000–2006 HC Oceláři Třinec
2006–2007 Lukko Rauma
Pelicans Lahti
2007–2009 Bílí Tygři Liberec
2009 BK Mladá Boleslav
2009–2011 Bílí Tygři Liberec
2011–2012 HC Lev Poprad
2012-2013 HC Lev Prag
HC Sparta Prag
seit 2013 Bílí Tygři Liberec

Jiří Hunkes (* 31. Juli 1984 in Brno, Tschechoslowakei) ist ein tschechischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2013 bei Bílí Tygři Liberec in der tschechischen Extraliga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Jiří Hunkes begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Nachwuchsabteilung des HC Kometa Brno, in der er bis 2000 aktiv war. Anschließend wechselte er in die Nachwuchsabteilung des HC Oceláři Třinec, für dessen Profimannschaft er von 2002 bis 2006 in der tschechischen Extraliga aktiv war. In diesem Zeitraum lief der Verteidiger zudem wiederholt als Leihspieler in der 1. Liga, der zweiten tschechischen Spielklasse, auf und kam in dieser für den HC Ytong Brno, den HC Havířov und den HK Jestřábi Prostějov zum Einsatz. Die Saison 2006/07 verbrachte er in der finnischen SM-liiga, in der er zunächst für Lukko Rauma und in der Schlussphase der Spielzeit für Pelicans Lahti auf dem Eis stand. Von 2007 bis 2011 trat der ehemalige Nationalspieler für Bílí Tygři Liberec in der Extraliga an. Einzig das Ende der Saison 2008/09 verbrachte er bei dessen Ligarivalen BK Mladá Boleslav.

Zur Saison 2011/12 wurde Hunkes vom HC Lev Poprad aus der Kontinentalen Hockey-Liga verpflichtet. Nach Ablauf der Saison zog das Franchise nach Prag um und Hunkes erhielt im Mai 2012 einen neuen Vertrag beim HC Lev Prag.

International[Bearbeiten]

Für Tschechien nahm Hunkes im Juniorenbereich ausschließlich an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2002 teil, bei der er mit seiner Mannschaft die Bronzemedaille gewann. Im Seniorenbereich stand er 2006 und 2007 jeweils im Aufgebot seines Landes bei der Euro Hockey Tour.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
SM-liiga-Hauptrunde 5 231 52 81 133 408
SM-liiga-Playoffs 2 9 1 1 2 26
Extraliga (Tschechien)-Hauptrunde 9 354 82 116 198 471
Extraliga (Tschechien)-Playoffs 8 75 16 20 36 64

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]