John Joseph Hickey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
John Joseph Hickey

John Joseph Hickey (* 22. August 1911 in Rawlins, Wyoming; † 22. September 1970 in Cheyenne, Wyoming) war ein US-amerikanischer Politiker und von 1959 bis 1961 Gouverneur von Wyoming. Diesen Bundesstaat vertrat er anschließend auch im US-Senat.

Biografie[Bearbeiten]

Nach dem Besuch öffentlicher Schulen absolvierte Hickey die University of Wyoming, die er mit einem Abschluss in Rechtswissenschaften verließ. 1934 begann er als Rechtsanwalt in Rawlins zu arbeiten. Von 1935 bis 1940 war er Kämmerer seiner Heimatstadt. 1939 wurde er zum Staatsanwalt des Carbon County ernannt und blieb dies bis 1942. In diesem Jahr trat Hickey der US Army bei; er diente vier Jahre lang, davon 1944 bis 1946 in Europa. Zuletzt hatte er den Rang eines Captain inne. Nach seiner Rückkehr in die USA fungierte er bis 1949 erneut als Bezirksstaatsanwalt.

Im selben Jahr wurde Hickey von Präsident Harry S. Truman zum Bundesstaatsanwalt für Wyoming ernannt; er bekleidete dieses Amt bis 1958. Danach wurde Hickey, der den Demokraten angehörte, als Nachfolger des Republikaners Milward L. Simpson zum Gouverneur von Wyoming gewählt und blieb dies vom 5. Januar 1959 bis zu seinem Rücktritt Anfang 1961. Nachdem am 8. November 1960 Edwin Keith Thomson, der designierte Senator Class 2 von Wyoming, überraschend gestorben war, übernahm Hickey die vakante Stelle: Vom 3. Januar 1961 bis zum 6. November 1962 vertrat er Wyoming im Kongress. 1962 scheiterte jedoch seine Wiederwahl; so arbeitete er fortan wieder als Rechtsanwalt. 1966 erhielt er eine Anstellung als Richter am Bundesberufungsgericht für den zehnten Gerichtskreis, wo er bis zu seinem Tod im Jahr 1970 blieb.

Weblinks[Bearbeiten]