Cheyenne (Wyoming)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cheyenne
Spitzname: Magic City of the Plains, Capital City (of Wyoming), The Frontier City
Capitol in Cheyenne, Juni 2004
Capitol in Cheyenne, Juni 2004
Lage in Wyoming
Cheyenne (Wyoming)
Cheyenne
Cheyenne
Basisdaten
Gründung: 1867
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Wyoming
County:

Laramie County

Koordinaten: 41° 9′ N, 104° 48′ W41.1455-104.8021848Koordinaten: 41° 9′ N, 104° 48′ W
Zeitzone: Mountain (UTC−7/−6)
Einwohner: 59.466 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 1.087,1 Einwohner je km²
Fläche: 57,9 km² (ca. 22 mi²)
davon 54,7 km² (ca. 21 mi²) Land
Höhe: 1848 m
Postleitzahlen: 82001 - 82010
Vorwahl: +1 307
FIPS:

56-13900

GNIS-ID: 1609077
Website: www.cheyennecity.org
Bürgermeister: Richard Kaysen
Cheyenne, Wyoming, 1882.jpg
Vogelperspektive von Cheyenne, 1882

Cheyenne ist die Hauptstadt des US-Bundesstaates Wyoming. Sie liegt am Rande der Laramie Mountains im Laramie County.

Geschichte[Bearbeiten]

1865 campierte General Greenville M. Dodge mit seinen Truppen an der Stelle des heutigen Cheyenne, als er damit beauftragt war, eine geeignete Route für eine Eisenbahnlinie über die Laramie Mountains zu finden, wobei die Lokalität als geeigneter Siedlungspunkt ausgemacht wurde.[1]
Als Dodge zwei Jahre später zum Chefingenieur der Union Pacific Railroad ernannt wurde, gründete er an der Stelle des heutigen Cheyenne eine zunächst als provisorisch betrachtete Ansiedlung. Im Juli 1867 ließen sich die ersten Siedler dort nieder, als die Union Pacific Railroad hier einen Bahnhof errichtete.[1] Den Namen erhielt die Ansiedlung dabei von den Dzitsistes-Indianern, in deren Sprache "Cheyenne" in etwa "Fremde" oder "Menschen, die eine andere Sprache sprechen" bedeutet und welche somit direkt auf die auf sie fremd wirkenden Neuankömmlinge eingingen. Anderen Quellen zufolge wurde die Cheyenne aber nach den "Shey’ an’ nah’", einer Gruppe der Algonkin, benannt.[1]

Mit der Eisenbahn kamen viele Siedler und bald besaß die Stadt ca. 60 Bordelle und Saloons. Mit den Eisenbahnarbeitern kamen auch zahlreiche Händler und Spekulanten in die Region, welche hier auf gute Geschäfte hofften. Zum Jahreswechsel 1867/68 hatte Cheyenne bereits 4000 Einwohner. Bereits 1868 wurde Cheyenne zur Hauptstadt des Laramie-County ernannt und ein Jahr später wurde die Stadt zur Hauptstadt des neu gegründeten Wyoming-Territoriums.[2]

Ab ca. 1870 stieg Cheyenne zu einem Zentrum der Rinderzucht auf, welches besonders für den europäischen Markt produzierte, wobei ab ca. 1880 zahlreiche "Viehbarone" in die Gegend um Cheyenne kamen. Ab 1875 wurde in der Umgebung von Cheyenne außerdem Gold abgebaut, was erneut viele Siedler in die Region trieb.[2]

1890 wurde Cheyenne, welches mittlerweile rund 10.000 Einwohner hatte, zur Bundeshauptstadt des dann zum Staat erhobenen Territoriums Wyoming ernannt. Im selben Jahr wurde mit dem Bau des Capitols begonnen.[2][3] Noch vor der Jahrhundertwende stellten sich viele Rinderzüchter der Region auf die Haltung von Schafen um, welche sich deutlich besser an die gegebenen klimatischen Verhältnisse von Cheyenne anpassen konnten als Rinder. Bis heute spielt die Schafhaltung in der Gegend von Cheyenne eine wichtige Rolle. Während des 20. Jahrhunderts entwickelte sich Cheyenne zunehmend zu einem Industriestandort.[1]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Der Staatssektor ist der mit Abstand größte Arbeitgeber der Stadt, so beschäftigt z.B. die U.S. Air Force viele Mitarbeiter auf der Francis E. Warren Air Force Base. Ein weiterer Wirtschaftszweig sind die Eisenbahnunternehmen Burlington Northern Santa Fe und Union Pacific Railroad. Weiterhin haben die Unternehmen Great Lakes Airlines[4] und Taco John's[5] ihren Hauptsitz in Cheyenne.

In Cheyenne erscheint die Zeitung Wyoming Tribune Eagle.

Verkehr[Bearbeiten]

Cheyenne liegt an den Interstate Highways 25, 80 und 180. In der Stadt liegt außerdem der Cheyenne Regional Airport.

Demographie[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Census Einwohner ± in %
1890 11.690
1900 14.087 20 %
1910 11.320 -20 %
1960 43.505
1970 41.254 -5 %
1980 47.283 10 %
1990 50.008 6 %
2000 53.011 6 %
2010 59.466 10 %

Cheyenne ist auch heute noch ein Zentrum der Viehzucht (Cowboy Capital). Seit 1897 finden jedes Jahr die Frontier Days statt, ein Festspiel mit über 300.000 Besuchern.

Religion[Bearbeiten]

Capitol in Cheyenne, 1908
Capitol Avenue in Cheyenne, Juni 2004

Cheyenne ist Sitz des Bistums Cheyenne.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Partnerstädte[Bearbeiten]

Partnerstädte von Cheyenne sind:[6]

  • China RepublikRepublik China Taichung, Taiwan, seit 1981
  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bismarck, North Dakota, seit 1988
  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lompoc, Kalifornien, seit 1989
  • FrankreichFrankreich Lourdes, Frankreich, seit 1990
  • ItalienItalien Voghera, seit 2002
  • TunesienTunesien Hammam Sousse, Tunesien, seit 2006
  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Waimea, Hawaii, seit 2007

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d City-Data.com: Cheyenne - History Abgerufen am 16. September 2012. (englisch)
  2. a b c Cheyenne, Wyoming Fact Sheet (2011): History Abgerufen am 16. September 2012 (englisch).
  3. Offizielle Website der Stadt Cheyenne: History Abgerufen am 16. September 2012. (englisch)
  4. Great Lakes Airlines
  5. Taco John's
  6. Website Cheyenne – Sister Cities

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cheyenne, Wyoming – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien