Jozef Marko

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Jozef Marko
Spielerinformationen
Geburtstag 25. Mai 1923
Geburtsort TopolčanyTschechoslowakei
Sterbedatum 26. September 1996
Position Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend
1933–1943 TS Topoľčany
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1943–1945
1945–1954
1954–1956
1956–1959
OAP Bratislava
Spartak Trnava
TS Topoľčany
Spartak Považská Bystrica
0
190 (12)
0
0
Nationalmannschaft2
1948–1949 Tschechoslowakei 9 (01)
Stationen als Trainer
1952–1954
1954–1956
1956–1965
1965–1970
1970–1972
1972–1974
1975–1977
1980–1982
Spartak Trnava
TS Topoľčany
Spartak Považská Bystrica
Tschechoslowakische Nationalmannschaft
Inter Bratislava
Spartak Považská Bystrica
ZVL Žilina
Baník Prievidza
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 27. August 2007
2 Stand: 27. August 2007

Jozef Marko (* 25. Mai 1923 in Topolčany; † 26. September 1996) war ein slowakischer und tschechoslowakischer Fußballspieler und Fußballtrainer.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Marko begann mit dem Fußballspielen bei TS Topoľčany, mit 20 Jahren wechselte er zum Armeeklub OAP Bratislava, mit dem er 1943/44 slowakischer Meister wurde. Nach dem Zweiten Weltkrieg schloss sich Marko Spartak Trnava an. Nach neun Jahren in Trnava, davon die letzten beiden als Spielertrainer, kehrte der Mittelfeldspieler zu seinem ehemaligen Verein nach Topoľčany zurück und war dort ebenso als Spieler und Trainer tätig wie später bei Spartak Považská Bystrica.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Zwischen 1948 und 1949 absolvierte Marko neun Länderspiele für die Tschechoslowakei, beim 1:3 gegen Bulgarien am 4. September 1949 in Prag erzielte er per Strafstoß sein einziges Tor im Nationaltrikot.

Trainer[Bearbeiten]

Seine Fußballerkarriere beendete Marko endgültig 1959 und war fortan nur noch als Trainer in Považská Bystrica tätig.

Als damaliger Zweitligatrainer wurde Marko 1965 zur Tschechoslowakischen Nationalmannschaft berufen. Zwar schaffte er mit dem Auswahlteam die Qualifikation zur Weltmeisterschaft 1970 in Mexiko, dort schied die ČSSR allerdings ohne Punktgewinn schon in der Gruppenphase aus.

Nach diesem Misserfolg widmete sich Marko wieder dem Klubfußball und trainierte von 1970 bis 1972 Inter Bratislava, anschließend zwei Jahre lang erneut Spartak Považská Bystrica und von 1975 bis 1977 ZVL Žilina. Danach war Marko drei Jahre lang Mitglied in der Trainerkommission des Tschechoslowakischen Fußballverbandes. Von 1980 bis 1982 coachte er die Mannschaft von Baník Prievidza.

Weblinks[Bearbeiten]