Julie Otsuka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Julie Otsuka (* 15. Mai 1962 in Palo Alto, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Schriftstellerin.

Leben[Bearbeiten]

Julie Otsuka wurde als Tochter eines Luft- und Raumfahrttechnikers und einer Laborassistentin in Palo Alto geboren. Ihre Eltern sind beide japanischer Herkunft und sie hat zwei Brüder. Nach ihrem High-School-Abschluss studierte sie Kunst an der Yale University, wo sie 1984 ihren Bachelor erhielt. Anschließend arbeitete sie mehrere Jahre als Malerin. Mit Hilfe eines Guggenheim-Stipendiums konnte sie 1999 ihren Master an der Columbia University machen. Anschließend veröffentlichte sie 2002 mit When the Emperor Was Divine ihren ersten Roman. Ihr zweiter Roman The Buddha in the Attic wurde von Katja Scholtz ins Deutsche übersetzt und von dem Mare Verlag unter dem Titel Wovon wir träumten veröffentlicht.

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Otsuka wurde unter anderem mit einem Asian American Literary Award und 2012 mit dem PEN/Faulkner Award sowie dem Prix Femina Étranger ausgezeichnet.

Werke[Bearbeiten]

  • When the Emperor was Divine (2002)
  • The Buddha in the Attic (2011)

Weblinks[Bearbeiten]