Juliette and the Licks

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Juliette and the Licks
Juliette Lewis beim Eurockéennes 2007
Juliette Lewis beim Eurockéennes 2007
Allgemeine Informationen
Genre(s) Alternative Rock
Gründung 2003
Auflösung 2009
Website http://www.julietteandthelicks.com
Letzte Besetzung
Juliette Lewis
Todd Morse
Jason Womack
Ed Davis

Juliette and the Licks waren eine US-amerikanische Rockband aus Los Angeles.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Band wurde Anfang 2003 von der Schauspielerin Juliette Lewis gegründet. Mit den Gitarristen Todd Morse und Kemble Walters, dem Bassisten Paul Ill und der Schlagzeugerin Pat Schemel (ehemaliges Mitglied von Hole) entstand Juliette and the Licks. Zu Beginn traten sie im kleinen Rahmen im Club Viper Room in Los Angeles auf.

Im Juli 2004 gingen Juliette and the Licks für einige Gigs in den USA mit auf die Vans Warped Tour. Anschließend fiel der Entschluss, ein Album zu veröffentlichen.

Da Juliette Lewis ihre selbst geschriebenen Songs für unreif hielt, aber kein reines Coveralbum machen wollte, entschloss sie sich dazu, einen Songwriting-Coach zu engagieren. Zusammen mit Linda Perry (4 Non Blondes) entwickelte Juliette Lewis das Konzept für das Debütalbum ... Like a Bolt of Lightning. Das Album wurde in acht Tagen aufgenommen und erschien im Oktober 2004.

Im Frühjahr 2005 nahm Jason Morrison den Platz am Schlagzeug ein. Zusammen spielten sie eine kleine Zahl an Auftritten in Europa. Im selben Jahr veröffentlichten sie auch ihr zweites Album You’re Speaking my Language.

Das dritte Album Four on the Floor (mit Dave Grohl von den Foo Fighters am Schlagzeug) wurde im September 2006 veröffentlicht.

Im Sommer 2006 trat die Band bei Rock am Ring und Rock im Park auf. Von Mitte September bis Mitte November 2006 waren Juliette and the Licks auf ihrer ersten Europatournee. In Deutschland spielten sie dabei in Berlin, München, Hamburg, Frankfurt, Köln, Dresden, Bochum und Heidelberg. Im Sommer 2007 traten sie auf dem Hurricane Festival und in Österreich am Frequency-Festival auf sowie in der Schweiz am Greenfield Festival in Interlaken.

Anfang des Jahres 2009 gab Juliette Lewis das vorläufige Aus der Band auf MySpace bekannt. Sie widmet sich einem neuen Projekt, das „Juliette and the New Romantiques“ heißen sollte, aber nun doch unter ihrem Namen läuft.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 2004: ... Like a Bolt of Lightning (zusammen mit Linda Perry geschrieben)
  • 2005: You're Speaking My Language
  • 2006: Four on the Floor

Singles[Bearbeiten]

  • 2005: You're Speaking My Language
  • 2005: Got Love To Kill
  • 2006: Hot Kiss
  • 2006: Sticky Honey

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Juliette and the Licks – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien