Juri Wiktorowitsch Trubatschow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Juri Trubatschow Eishockeyspieler
Juri Trubatschow
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 9. März 1983
Geburtsort Tscherepowez, Russische SFSR
Größe 179 cm
Gewicht 85 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #10
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2001, 5. Runde, 164. Position
Calgary Flames
Spielerkarriere
bis 2009 Sewerstal Tscherepowez
2000–2001 SKA Sankt Petersburg
2009–2010 SKA Sankt Petersburg
2010–2011 Sewerstal Tscherepowez
2011–2013 Salawat Julajew Ufa

Juri Wiktorowitsch Trubatschow (russisch Юрий Викторович Трубачёв; * 9. März 1983 in Tscherepowez, Russische SFSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der zuletzt bei Salawat Julajew Ufa in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag stand.

Karriere[Bearbeiten]

Juri Trubatschow begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Nachwuchsabteilung von Sewerstal Tscherepowez, für dessen zweite Mannschaft er von 1998 bis 2000 in der drittklassigen Perwaja Liga aktiv war. In der Saison 2000/01 wurde Trubatschow an den SKA Sankt Petersburg ausgeliehen und gab dort sein Debüt in der Superliga, wobei er in 34 Spielen sechs Tore erzielte und fünf Vorlagen gab. Anschließend wurde er im NHL Entry Draft 2001 in der fünften Runde als insgesamt 164. Spieler von den Calgary Flames ausgewählt, für die er allerdings nie spielte. Stattdessen blieb er in seiner russischen Heimat und kehrte zu Sewerstal Tscherepowez zurück. Bei Sewerstal entwickelte er sich in der Folgezeit zum Stammspieler.

Zur Saison 2008/09 wurde Sewerstal Tscherepowez in die neu gegründete Kontinentale Hockey-Liga aufgenommen. In der KHL-Premierenspielzeit erzielte Trubatschow in 56 Spielen 17 Tore und gab 14 Vorlagen. Daraufhin wurde der dreifache Junioren-Weltmeister erneut vom SKA Sankt Petersburg verpflichtet, für den er eineinhalb Jahre lang spielte, ehe er nach nur sieben Einsätzen zu Beginn der Saison 2010/11 ein weiteres Mal einen Vertrag bei Sewerstal Tscherepowez unterschrieb. Im Juni 2011 wurde der Russe von Salawat Julajew Ufa verpflichtet, bei denen Trubatschow einen Kontrakt für drei Jahre unterschrieb. Im April 2013 wurde dieser vorzeitig aufgelöst.

International[Bearbeiten]

Für Russland nahm Trubatschow im Juniorenbereich an den U18-Junioren-Weltmeisterschaften 2000 und 2001 sowie den U20-Junioren-Weltmeisterschaften 2002 und 2003 teil. Bei allen vier Turnierteilnahmen gewann er mit seinen Mannschaften eine Medaille. Neben der Silbermedaille bei der U18-WM 2000 wurde er drei Mal Weltmeister. Er selbst konnte sich vor allem bei den Titelgewinnen 2001 und 2003 auszeichnen. Bei der U18-WM 2001 war er mit sieben Assists bester Vorlagengeber des Turniers, bei der U20-WM 2003 wurde er in das All-Star-Team gewählt. Im Seniorenbereich vertrat er sein Heimatland 2003 und 2011 bei der Euro Hockey Tour.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
KHL-Hauptrunde 3 157 30 41 71 114
KHL-Playoffs 2 10 2 0 2 4
Superliga-Hauptrunde 8 386 68 81 149 352
Superliga-Playoffs 5 33 6 7 13 53

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Juri Trubatschow – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien