Königliche Bibliothek der Niederlande

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo
Königliche Bibliothek in Den Haag

Die Königliche Bibliothek der Niederlande, in niederländischer Sprache: Koninklijke Bibliotheek (Abkürzung: KB) ist die Nationalbibliothek der Niederlande mit Sitz in Den Haag.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Königliche Bibliothek der Niederlande wurde 1798 mit der Privatsammlung des ins Exil gegangenen Statthalters Wilhelms V. gegründet und erhielt 1806 von König Ludwig Bonaparte den Namen Koninklijke Bibliotheek. 1982 wurde sie zur Nationalbibliothek der Niederlande. Seit 1993 ist die Bibliothek eine selbstständige Verwaltungsbehörde, die durch das Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft finanziert wird.

Aufgaben[Bearbeiten]

Die KB hat als Nationalbibliothek die Aufgabe, das nationale, gedruckte und handschriftlich überlieferte Kulturerbe des Landes zu bewahren und jedermann Zugang zu Wissen und Kultur der Niederlande zu ermöglichen. Zusammen mit der Universitätsbibliothek Leiden fungiert die Bibliothek als Wissenszentrum des Landes und stellt der Wissenschaft Informationen für Forschung und Studium zur Verfügung. Im Bestand der KB nehmen die Geisteswissenschaften eine zentrale Rolle ein, der Schwerpunkt liegt auf der niederländischen Geschichte, Sprache und Kultur.

Alle niederländische Publikationen werden in den Bestand aufgenommen. Im Gegensatz zu anderen nationalen Bibliotheken fungiert die KB als Depotbibliothek; Herausgeber dürfen also selbst bestimmen, ob sie ihr Werk der KB schenken. In anderen Ländern ist die Abgabe oft verpflichtend.

Die Sammlung der KB umfasst 3,5 Millionen Werke, wovon 2,5 Millionen Bücher sind. Es werden etwa 15.000 Zeitschriften abonniert. Der Jahresetat beträgt 36 Millionen Euro (Stand: 2006). Eine Jahreskarte für die Bibliothek kostet 15 Euro. Der Katalog der Bibliothek ist über das Internet frei zugänglich und auch über den KVK abfragbar.

Die KB verfügt über die größte Sammlung von Schachliteratur in Europa, die etwa 40.000 Bände umfasst.

Literatur[Bearbeiten]

  • Wim van Drimmelen (Hrsg.): Honderd hoogtepunten uit de Koninklijke Bibliotheek. Waanders, Zwolle 2004. ISBN 90-6630-490-1

Weblinks[Bearbeiten]

52.0814906311114.3279266358333Koordinaten: 52° 4′ 53,4″ N, 4° 19′ 40,5″ O