Kader Loth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kader Loth (* 5. Januar 1973 in Berlin als Kader Onput)[1] ist ein deutsches Fotomodell türkischer Abstammung. Sie ist außerdem als Moderatorin[2] und Popsängerin[3] aufgetreten. Boulevardmedien verhalfen ihr zu größerer Bekanntheit.

Karriere[Bearbeiten]

1999 war Loth „Pet of the Year“ des Männermagazins Penthouse. Es folgten Fernsehauftritte, beispielsweise im Sat.1-Frühstücksfernsehen.

Im März 2004 nahm Loth an der Fernsehsendung Big Brother teil, wo sie nach dreieinhalb Wochen vom Publikum herausgewählt wurde. Es folgten Auftritte in der Sendung TV total und in der Sat.1-Sendung Buchstabierwettbewerb. Gemeinsam mit RTL II produzierte sie ein sogenanntes „Prominentenspecial“ des Formates Frauentausch.

Loth wurde 2004 bei ProSieben für das Reality-TV-Format Die Alm engagiert.[4] Am Ende der dreiwöchigen Show wählten die Zuschauer Loth zur „Alm-Königin“. Anfang 2005 nahm Loth an dem ebenfalls von ProSieben produzierten Reality-TV-Format Die Burg teil. Auf dem Spartenkanal Tier TV moderierte Loth zeitweise zusammen mit Klaus Wienert eine Sendung zum Thema Literatur mit dem Titel „Lotheratur“.[5]

2009 wirkte Loth im Film Horst Schlämmer – Isch kandidiere! mit.[6] Auf VOX spielte sie zudem in einigen Folgen der Pseudo-Doku-Soap mieten, kaufen, wohnen mit.

Im Mai 2010 übernahm sie mit ihrem Manager die Berliner Diskothek New West Club, ehemals Abraxas. Personal suchte sie mittels Casting innerhalb der Sendung Punkt 12.

2013 trat Loth als Kandidatin der Reality-Sendung Wild Girls – Auf High Heels durch Afrika an. In der zweiten Folge wurde sie durch ihre Mitstreiterinnen hinausgewählt.[7]

Privatleben[Bearbeiten]

Loth ist geschieden. Von 2008 bis 2013 war sie mit dem Berliner Unternehmer Ismet Atli verlobt.[8][9]

Filmografie[Bearbeiten]

Filme[Bearbeiten]

Fernsehauftritte[Bearbeiten]

Diskografie[Bearbeiten]

Singles[Bearbeiten]

  • 2004: Alles was Du brauchst
  • 2004: Magic XMas(mit Brandon Stone)
  • 2007: Senle Giderim (I Will Follow You)
  • 2010: Du Schwein
  • 2010: Ein Wunder von Botox-Boys (Auftritt im Video)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Wayback Machine: Pressearchiv auf ihrer offiziellen Website, Stand 17. April 2010
  2. Kader Loth zieht sich aus – in Tiersendung, Zitat: „Zuletzt war sie als Moderatorin eines Büchermagazins namens ‚Lotheratur‘ jämmerlich gescheitert.“, wunschliste.de, 14. Oktober 2008
  3. Singendes Big Brother-Sternchen, tonspion.de, 27. März 2004
  4. Kader Loth ist „Alm-Königin“ netzeitung.de, 2. August 2004
  5. TIER.TV bei „Kalkofes Mattscheibe“ auf Pro7
  6. Humor mit Herpes Spiegel online vom 18. August 2009
  7. http://www.focus.de/kultur/vermischtes/wild-girls-kader-loth-ist-kein-wild-girl-mehr_aid_1046699.html
  8. Kader Loth: Liebesglück mit Ismet
  9. Weil sie keine Kinder bekommen kann!Kader Loth von Freund verlassen