Kamow Ka-15

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kamow Ka-15
Typ: Mehrzweckhubschrauber
Entwurfsland: Sowjetunion 1923Sowjetunion Sowjetunion
Hersteller: Kamow
Erstflug: 1953
Produktionszeit: 1953-?

Der Kamow Ka-15 (russisch Камов Ка-15, NATO-Codename: Hen, deutsch: Henne/Huhn) ist ein zweisitziger Mehrzweckhubschrauber des sowjetischen Hubschrauberherstellers Kamow. Er flog erstmals 1953 und war über viele Jahre im zivilen und militärischen Einsatz.

Der Ka-15 war der erste Typ Kamows, der in Serienproduktion ging. Der Konstrukteur Nikolai Iljitsch Kamow erfüllte mit seinem Konzept des Koaxialrotors ohne Heckrotor die Anforderungen der sowjetischen Marine nach geringem Platzbedarf und guter Manövrierfähigkeit.

Wie der Vorgänger Ka-10 hatte die Ka-15 zwei Seitenruder. Sie bot jedoch eine deutlich größere Zuladung und einen wetterfesten, geschlossen Rumpf. Die vorderen Räder des Fahrwerks waren lenkbar. Angetrieben wurde die Ka-15 von einem Sternmotor.

Von der Marine wurde die Ka-15 zur U-Boot-Abwehr eingesetzt. Es wurden außerdem unterschiedliche zivile Versionen gebaut. Es gab Ka-15 als Rettungshubschrauber, als Agrarhubschrauber und auch mit Schwimmern. Die Version Ka-15M hatte Rotoren aus Verbundwerkstoffen und einen stärkeren Motor mit 205 kW/280 PS. Der viersitzige Nachfolger Ka-18 unterschied sich durch einen größeren Rumpf.

Technische Daten[Bearbeiten]

Kenngröße Daten
Konstrukteur Nikolai Kamow
Rotordurchmesser jeweils 9,96 m
Länge 6,26 m
Höhe 3,35 m
Leermasse ca. 968 kg
Startmasse ca. 1460 kg
Nutzlast 364 kg
Höchstgeschwindigkeit 155 km/h
Reisegeschwindigkeit 125 km/h
Dienstgipfelhöhe 3.500 m
Reichweite 520 km
Passagiere 1
Besatzung 1
Triebwerk ein Iwtschenko AI-14W Sternmotor
Leistung 188 kW (252 PS) ; Ka-15M 205 kW (280 PS)

Weblinks[Bearbeiten]