Keeper of the Seven Keys – The Legacy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Keeper of the Seven Keys – The Legacy
Studioalbum von Helloween
Veröffentlichung 28. Oktober 2005
Label SPV
Format CD, LP
Genre Heavy Metal, Speed Metal, Power Metal
Anzahl der Titel 13
Laufzeit 77 min 41 s

Besetzung

Produktion Charlie Bauerfeind

Studios

  • Dezember 2004 - Juni 2005
  • Mi Sueno Studio, Teneriffa
Chronologie
Rabbit Don’t Come Easy
(2003)
Keeper of the Seven Keys – The Legacy Keeper Of The Seven Keys – The Legacy World Tour 2005/2006
(2007)

Keeper of the Seven Keys – The Legacy ist das elfte Studio-Album der Band Helloween. Es wurde 2005 von SPV veröffentlicht.

Musikstil[Bearbeiten]

Der Stil ist durchweg Heavy Metal, es sind allerdings durch die komplexen Arrangements Anleihen aus dem Progressive Metal zu finden.

Bedeutung[Bearbeiten]

Das Album stellt die Fortführung von Keeper of the Seven Keys Part 1 (1987) und Keeper of the Seven Keys Part 2 (1988) dar. Als die Band eine Fortsetzung ankündigte, löste die Nachricht Kontroversen unter Fans und Presse aus: Hauptaugenmerk der Skepsis war die Tatsache, dass sich die Bandbesetzung seit den ursprünglichen Alben massiv geändert hat. Vor allem das Fehlen des ursprünglichen Sängers Michael Kiske wurde als Kritikpunkt genannt.

Das Album war ein großer Erfolg für die Band (es erreichte Platz 28 der deutschen Album-Charts). Die Akzeptanz unter Fans und Kritikern fiel größtenteils positiv aus. Auf der folgenden hervorragend besuchten Welttour zeichneten Helloween ein Live-Album und eine Live-DVD auf, die 2007 veröffentlicht wurden.

Light the Universe ist das erste Duett in der Bandgeschichte. Gastsängerin ist Candice Night von Ritchie Blackmores Band Blackmore's Night.

Titelliste[Bearbeiten]

CD 1:

  1. King for a 1,000 Years (Helloween) – 13:54
  2. The Invisible Man (Gerstner) – 7:17
  3. Born on Judgement Day (Weikath) – 6:14
  4. Pleasure Drone (Gerstner) – 4:08
  5. Mrs. God (Deris) – 2:55
  6. Silent Rain (Gerstner/Deris) – 4:21

CD 2:

  1. Occasion Avenue (Deris) – 11:04
  2. Light the Universe <featuring Candice Night> (Deris) – 5:00
  3. Do You Know What You’re Fighting For? (Weikath) – 4:45
  4. Come Alive (Deris) – 3:20
  5. The Shade in the Shadow (Deris) – 3:24
  6. Get It Up (Weikath) – 4:13
  7. My Life for One More Day (Großkopf/Deris) – 6:51

Singleauskopplungen[Bearbeiten]

  • Mrs. God
  • Light the Universe

Gastmusiker[Bearbeiten]

Produktion[Bearbeiten]

  • Design und Cover-Artwork: Martin Häusler
  • Photographien: Mathias Bothor

Weblinks[Bearbeiten]