Kevork Malikyan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kevork Malikyan (* 2. Juni 1943 in Diyarbakır) ist ein britischer Schauspieler armenischer Abstammung aus der Türkei.

Geboren in Diyarbakır im Osten der Türkei, zog Malikyan im Alter von 10 Jahren nach Istanbul, um dort eine religiöse Ausbildung zu erhalten. 1963 siedelt er nach London über und begann seine Theater- und Filmkarriere.

Nachdem Malikyan 1970 seine Filmpremiere mit Ein Mann jagt sich selbst gab, folgte 1989 seine bis dato bekannteste Rolle als Kazim im Film Indiana Jones und der letzte Kreuzzug. Eine lange Zeit seiner schauspielerischen Laufbahn war Malikyan in Serien und auch in Fernsehproduktionen beschäftigt. So übernahm er auch 1993 für die Serie Die Abenteuer des jungen Indiana Jones eine Rolle.

In jüngerer Zeit war sein bekanntester Film die Neuauflage von Der Flug des Phönix, danach folgte außerhalb seiner Tätigkeit in TV-Serien noch ein Auftritt im Fernsehfilm Saddam's Tribe. Ende 2011 kehrte er endgültig nach Jahrzehnten in sein Heimatland zurück und spielte in einer türkischen Fernsehserie namens Bir Ömür Yetmez mit.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]