96 Hours – Taken 2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel 96 Hours – Taken 2
Originaltitel Taken 2
Produktionsland Frankreich
Originalsprache Englisch, Türkisch
Erscheinungsjahr 2012
Länge 92 (Kinofassung), 98 (Extended Cut) Minuten
Altersfreigabe FSK 16[1]
JMK 16[2]
Stab
Regie Olivier Megaton
Drehbuch Robert Mark Kamen,
Luc Besson
Produktion Luc Besson
Musik Nathaniel Méchaly
Kamera Romain Lacourbas
Schnitt Camille Delamarre,
Vincent Tabaillon
Besetzung
Synchronisation

96 Hours – Taken 2 (Originaltitel: Taken 2) ist ein Film des Regisseurs Olivier Megaton aus dem Jahr 2012 mit Liam Neeson in der Hauptrolle. Der Film führt den 2008 veröffentlichten Actionfilm 96 Hours fort.

Handlung[Bearbeiten]

Nachdem Bryan Mills mehrere albanische Menschenhändler, die für die Entführung seiner Tochter Kim verantwortlich waren, in Paris getötet hat, werden diese in Tropoja, Albanien beerdigt. Der Vater eines Gangsters namens Marko, Murad, schwört am Grabe seines Sohnes Rache. Die Menschenhändler erfahren Mills Identität mithilfe eines korrupten albanischen Beamten und nachdem sie den französischen Polizisten Jean-Claude Pitrel gefoltert haben.

Bryans Ex-Frau Lenore trennt sich gerade von ihrem Mann. Auf Bryans Vorschlag hin besuchen Lenore und Kim ihn in Istanbul, wo er drei Tage als Leibwächter eines Scheichs gearbeitet hat.

Als Lenore und Bryan das Hotel verlassen und in die Stadt fahren wollen, werden sie von Murads Schergen verfolgt. Bryan bemerkt zwar ihre Verfolger und versucht ihnen zu entkommen, indem Lenore und er sich trennen, dennoch werden aber beide gefangengenommen. Bryan ruft Kim unmittelbar vor ihrer Gefangennahme an und teilt ihr mit, dass sie entführt werden. Kim gelingt es, sich im Hotelzimmer vor ihren Verfolgern zu verstecken.

Aus einem Kellerverlies ruft Bryan mit einem kleinen versteckten Handy, nachdem er seinen Kollegen Sam nicht erreicht hat, Kim an. Da sie nicht zur US-Botschaft gehen, sondern helfen will, gibt Bryan ihr Anweisungen, mit Hilfe einiger Dinge aus seinem Koffer seinen eigenen Aufenthaltsort zu ermitteln und ihm eine Waffe zu bringen. Hier zeigt sich ihm zum ersten Mal auch sein Entführer Murad, der Lenore herbeischaffen lässt, sie am Hals verletzt und über Kopf aufhängt, damit sie vor Bryans Augen verblutet. Er wirft ihm vor, seinen Sohn getötet zu haben, was Mills auch nicht bestreitet. Murad kündigt Mills an, auch dessen Tochter zu entführen und an ein erbärmliches Bordell als Sexsklavin zu verkaufen. Als die Entführer den Raum verlassen haben, befreit sich Bryan, löst Lenore von ihren Fesseln und ruft erneut Kim an, die sich auf den Dächern über der Stadt Istanbul befindet und eine Handgranate verwendet, um Bryan die Positionsermittlung zu ermöglichen. Die Explosion wird auch von den Entführern bemerkt, die Kim daraufhin verfolgen. Bryan tötet mit der Waffe, die ihm Kim mitgebracht hatte, zwei Entführer und rettet Kim, indem er den letzten Verfolger erschießt. Bryan und Kim stehlen ein Taxi und fahren zum Versteck ihrer Entführer zurück, um Lenore zu befreien, die allerdings von den Entführern bereits fortgebracht wurde. Bryan und Kim werden auf der Fahrt zur US-Botschaft, in der Bryan Kim in Sicherheit bringt, von der Polizei sowie Murads Schergen verfolgt, die von ihm neutralisiert werden können. Er ruft einen hohen Geheimdienstoffizier in den USA an, der dafür sorgt, dass Bryan und Kim unbehelligt bleiben. Auf der Fahrt zu seinem Verlies hatte Mills jedoch auf verschiedene Dinge wie Straßengeräusche geachtet und kann so den Weg rekapitulieren.

Bryan findet Murads Versteck, in dem dieser Lenore gefangenhält, und tötet dessen Gefolgsleute. Er findet schließlich den unbewaffneten Murad und macht ihm das Angebot, ihn am Leben zu lassen, wenn er auf Vergeltung verzichtet. Dieser geht scheinbar auf den Deal ein, weswegen Bryan seine Waffe fallen lässt, sich umdreht und sich entfernt. Murad ergreift die Waffe und versucht Bryan mit der ungeladenen Waffe zu erschießen, woraufhin Bryan umkehrt und Murad auf einen Kleiderhaken aufspießt. Lenore kann von Bryan gerettet werden. Zurück in den USA besteht seine Tochter die Führerscheinprüfung und die Familie feiert gemeinsam mit Kims neuem Freund die Rettung und den Führerschein.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Film wurde in Los Angeles, Malibu, Paris und Istanbul gedreht. Das Budget des Films wurde auf etwa 45 Millionen US-Dollar geschätzt. Seine Premiere feierte der Film am 7. September 2012 beim Festival des amerikanischen Films in Deauville. In der Schweiz war der Film erstmals am 3. Oktober 2012 zu sehen. Die US-amerikanischen Kinobetreiber zeigten den Film ab dem 5. Oktober 2012. In Deutschland lief der Film am 11. Oktober 2012 an. Am Eröffnungswochenende spielte der Film in den US-amerikanischen Kinos über 49,5 Millionen US-Dollar ein. Insgesamt erzielte der Film in den USA Einnahmen in Höhe von über 139,8 Millionen US-Dollar. Weltweit beliefen sich die Einnahmen auf umgerechnet über 376,1 Millionen US-Dollar.

Der Film wurde am 15. März 2013 von Universum Film in Deutschland mit einer FSK-16-Freigabe auf DVD und Blu-ray Disc veröffentlicht.

Diego Boneta und Xavier Samuel sprachen für die Rolle des Jamie vor, die schließlich an Luke Grimes vergeben wurde.

Deutsche Synchronfassung[Bearbeiten]

Die deutsche Synchronbearbeitung entstand bei Scalamedia in Berlin.[3]

Darsteller Deutscher Sprecher[3] Rolle
Liam Neeson Bernd Rumpf Bryan Mills
Maggie Grace Magdalena Turba Kim
Rade Šerbedžija Reinhard Kuhnert Murad Krasniqi
Famke Janssen Anke Reitzenstein Lenore
Luke Grimes Manuel Straube Jamie
Jon Gries Thomas Petruo Casey
Nathan Rippy Edwin Gellner Nachrichtensprecher
Leland Orser Uwe Büschken Sam
Ahmet Orhan Ozcam Edwin Gellner Taxifahrer

Soundtrack[Bearbeiten]

Am 5. Oktober 2012 veröffentlichte EuropaCorp einen Soundtrack zum Film, der 24 Musiktitel mit einer Gesamtspieldauer von 53:15 Minuten enthält.

Nr. Titel Interpret Dauer
1. Taken 2 Nathaniel Méchaly 1:36
2. The Burial Nathaniel Méchaly 0:44
3. Too Close Alex Clare 4:13
4. Kim and Jamie's Car Nathaniel Méchaly 1:29
5. Let Me Phoebe Killdeer & The Short Straws 2:54
6. Back to Paris Nathaniel Méchaly 0:44
7. Bryan Waiting for Leonore Nathaniel Méchaly 0:28
8. Torture Nathaniel Méchaly 0:32
9. Bagasaz (feat. Özgür Sakar) Kasbah Rockers 3:18
10. Kim and Bryan On the Bosphorus Nathaniel Méchaly 1:48
11. Murad Arrives Nathaniel Méchaly 0:26
12. Pursuit in the Souk Nathaniel Méchaly 2:52
13. Bryan and Leonore Are Taken Nathaniel Méchaly 1:36
14. A Real Hero College 4:26
15. In the Van Nathaniel Méchaly 2:02
16. Murad Faces Bryan Nathaniel Méchaly 2:31
17. Bryan Escapes Nathaniel Méchaly 1:59
18. Tick of the Clock Chromatics 4:41
19. Kim Hides At the Hotel Nathaniel Méchaly 2:58
20. Bosumus Sabahat Akkiraz 3:19
21. Searching for Leonore Nathaniel Méchaly 2:09
22. Fight in the Hammam Nathaniel Méchaly 1:33
23. Death of Murad Nathaniel Méchaly 2:46
24. Handyman Henrik Wikstrom 2:11

Darüber hinaus sind im Film folgende Musiktitel zu hören:

Rezeption[Bearbeiten]

Die Redaktion des Lexikon des Internationalen Films vertritt die Meinung, „dem humorfreien Sequel fehlen die Rasanz und Dringlichkeit des Vorgängers, sodass logische Brüche sowie die unreflektierte Gewaltverherrlichung umso deutlicher hervorstechen“.[4]

Die Redaktion der prisma urteilt: „Und wieder beginnt ein großes Gemetzel. Liam Neeson darf nach »96 Hours« wieder aus dem Vollen schöpfen und den fiesen Albanern zeigen, wo der Hammer hängt. Die wollen trotz verheerender Verluste immer noch Rache. Klar, dass das Ganze nicht immer logisch ist und erneut rassistische Tendenzen aufweist, aber spannend ist es größtenteils dennoch. Auch wenn man fast alle Szenen ähnlich schon gesehen hat […], bietet dieser nicht jugendfreie Streifen von Olivier Megaton […] meist gute Action.“[5]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Liam Neeson wurde 2013 beim People's Choice Awards in der Kategorie Favorite Dramatic Movie Actor nominiert.

Ebenso wurde der Film 2013 für einen Saturn Award als bester Action- oder Abenteuerfilm nominiert.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung (PDF; 34 kB) der FSK, abgerufen am 10. September 2013
  2. Details zum Film. Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, abgerufen am 29. Oktober 2012.
  3. a b 96 Hours – Taken 2 in der Deutschen Synchronkartei, abgerufen am 21. Mai 2013.
  4. 96 Hours – Taken 2 im Lexikon des Internationalen Films
  5. 96 Hours – Taken 2 auf prisma.de