Koski Tl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kosken Tl kunta
Wappen Karte
Wappen von Koski Tl Lage von Koski Tl in Finnland
Basisdaten
Staat: Finnland
Landschaft: Varsinais-Suomi
Verwaltungsgemeinschaft: Salo
Geographische Lage 60° 39′ N, 23° 9′ O60.6523.15Koordinaten: 60° 39′ N, 23° 9′ O
Fläche: 192,43 km²[1]
davon Landfläche: 191,48 km²
davon Binnengewässerfläche: 0,95 km²
Einwohner: 2.456 (30. Sep. 2014)[2]
Bevölkerungsdichte: 12,8 Ew./km²
Gemeindenummer: 284
Sprache(n): Finnisch
Website: koski.fi

Koski Tl [ˈkɔski] (schwed. Koskis) ist eine Gemeinde in Südwestfinnland mit 2456 Einwohnern (Stand 30. September 2014). Sie liegt in der Landschaft Varsinais-Suomi an der Staatsstraße von Turku nach Hämeenlinna. Die nächste Stadt ist Loimaa 30 km nördlich. Nach Turku sind es 57 km, in die Hauptstadt Helsinki 110 km.

Der Fluss Paimionjoki fließt durch das Gebiet von Koski. Nach seinen vielen Stromschnellen (finn. koski) erhielt der Ort seinen Namen. Der Namenszusatz Tl steht für Turun ja Porin lääni (die alte Provinz Turku-Pori) und diente ursprünglich dazu, Koski von der Gemeinde Koski Hl in der Provinz Häme zu unterscheiden. Auch nachdem Koski Hl seinen Namen in Hämeenkoski änderte, behielt Koski Tl den Namenszusatz.

Das Gebiet der Gemeinde stark durch die Landwirtschaft geprägt. 98,6 km² (rund die Hälfte der Gemeindefläche) besteht aus landwirtschaftlichen Nutzflächen. Durch die ansonsten sehr flache Landschaft zieht sich der Os Hevolinnanharju. Nur 0,75 km² wird von Wasserflächen bedeckt. Die beiden einzigen Seen sind Hevolinnanjärvi und Liipola. Knapp die Hälfte der Einwohner der lebt im Gemeindezentrum Tuimala an der Stelle, wo die alte Landstraße nach Häme den Paimionjoki überquert. Andere Dörfer im Gemeindegebiet von Koski Tl sind Halikkola, Harmaa, Hongisto, Iso-Sorvasto, Jättälä, Kattelus, Koivukylä, Koski, Liipola, Myllykylä, Partela, Patakoski, Talola, Tapala, Tausela, Vähä-Sorvasto, Värmälä und Penninkulma.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Koski Tl – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Maanmittauslaitos (finnisches Vermessungsamt): Suomen pinta-alat kunnittain 1. 1. 2010. (PDF-Datei; 194 kB)
  2. Väestörekisterikeskus (finnisches Bevölkerungsregister): Bevölkerung der finnischen Gemeinden am 30. September 2014.