Krešimir Lončar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Krešimir Lončar
KresimirLoncarBCKhimki.jpg
Lončar, 2010
Spielerinformationen
Geburtstag 12. Februar 1983
Geburtsort Split, Jugoslawien
Größe 209 cm
Position Center/
Power Forward
Vereinsinformationen
Verein BK Chimki
Liga PBL
VTB United League
Trikotnummer 10
Vereine als Aktiver
2000–2002 DeutschlandDeutschland DJK s.Oliver Würzburg
2002–2003 ItalienItalien Benetton Treviso
2003–2004 ItalienItalien Teramo Basket
2004–2006 UkraineUkraine BK Kiew
2006–2008 RusslandRussland Lokomotive Rostow
2008–2010 RusslandRussland UNICS Kasan
Seit002010 RusslandRussland BK Chimki
Nationalmannschaft
Seit002008 Kroatien

Krešimir Lončar (* 12. Februar 1983 in Split, Jugoslawien) ist ein kroatischer Basketballspieler. Er ist 2,09 m groß und wiegt 117 kg. Er wird sowohl auf der Position des Power Forwards, als auch auf der Position des Centers eingesetzt und ist momentan für BK Chimki in der ersten russischen Basketballliga aktiv.

Karriere[Bearbeiten]

Lončar begann seine Profikarriere im Jahr 2000 in der ersten Basketball-Bundesliga in Deutschland für DJK s.Oliver Würzburg, für die er im ersten Jahr 4,4, und im zweiten Jahr 10,8 Punkte pro Partie beisteuern konnte. Zur Saison 2002/2003 wechselte Lončar dann nach Italien, in die erste Liga zu Benetton Treviso, mit den er im ersten Jahr zwar gleich die Meisterschaft und den italienischen Supercup gewinnen konnte, allerdings nicht über eine Reservistenrolle hinauskam und deshalb 2003/2004 zu den Teramo Basket, ebenfalls aus Italien, wechselte. Nach einem Jahr dort verließ Lončar Italien, und war von der Saison 2004/2005 bis 2005/2006 insgesamt zwei Jahre in der Ukraine für den BC Kiew aktiv, mit dem er im ersten Jahr die Meisterschaft erringen konnte. Nach zwei Jahren für Lokomotive Rostow in Russlands erster Basketballliga kam Lončar zu Beginn der Saison 2008/2009 zu UNICS Kasan und gewann dort gleich den russischen Pokal und wurde sogar zum wertvollsten Spieler (MVP) des Pokalturniers gewählt. Nach zwei erfolgreichen Jahren dort verließ er den Verein und unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag beim Ligarivalen BK Chimki.

Kroatische Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Seit dem Jahr 2008 ist Lončar auch Bestandteil der kroatischen Basketballnationalmannschaft, mit der er bei den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking, und 2009 bei der Basketball-Europameisterschaft in Polen teilnahm. Bei beiden Turnieren erreichte man den 6. Platz, wodurch sich Lončar mit Kroatien für die Weltmeisterschaft 2010 in der Türkei qualifizierte.

Erfolge[Bearbeiten]

  • 2000: Gewinn der Silbermedaille bei der U18-Europameisterschaft mit Kroatien
  • 2002: Gewinn des italienischen Supercups mit Benetton Treviso
  • 2003: Gewinn der italienischen Meisterschaft mit Benetton Treviso
  • 2005: Gewinn der ukrainischen Meisterschaft mit BC Kiew
  • 2009: Gewinn des russischen Pokals mit Unics Kasan; 3. Platz in der russischen Meisterschaft
  • 2010: 3. Platz in der russischen Meisterschaft
  • 2011: Teilnehmer am All Star Spiel der 1. Russischen Basketballliga (PBL League)
  • 2011: Gewinn der VTB United League mit BK Chimki; Wahl zum besten Power Forwards des Turniers
  • 2012: Gewinn des ULEB Eurocup mit BK Chimki

Weblinks[Bearbeiten]