Kumasi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kumasi
Kumasi (Ghana)
Red pog.svg
Koordinaten 6° 40′ N, 1° 37′ W6.6666666666667-1.6166666666667Koordinaten: 6° 40′ N, 1° 37′ W
Basisdaten
Staat Ghana

Region

Ashanti Region
Höhe 250 m
Fläche 254 km²
Einwohner 2.069.350 (2013)
Dichte 8147 Ew./km²
Gründung 1680
Webauftritt www.kma.gov.gh (Englisch)
Politik
Gouverneur Samuel Sarpong
Straßenszene in Kumasi
Straßenszene in Kumasi

Kumasi (früher Coomassie, auch Kumase) ist die Hauptstadt der Ashanti Region in Ghana und seit Anfang des Jahres 2014 die zweitgrößte Stadt des Landes. In der Region wohnen, in einem Radius von etwa 30 bis 35 Kilometern um die Stadt, rund 2,5 Millionen Menschen. Die Stadt liegt 27 km nordwestlich des Sees Bosumtwi, des einzigen wirklichen Binnensees Ghanas. Am südöstlichen Rand der Stadt, an der Straße nach Accra gelegen, befindet sich die Kwame Nkrumah University of Science and Technology (K.N.U.S.T.).

Geographie[Bearbeiten]

Südlich zentral gelegen ist sie von verschiedenen Dschungelgebieten umgeben. Sie wird auch auf Grund ihrer bunten und vielfältigen Pflanzenwelt als Garten-Stadt bezeichnet. Kumasi ist eine Studentenstadt und besitzt eine Universität für Wissenschaft und Technologie, ebenso eine evangelische Hochschule, das Christian Service University College. 80 Prozent der Menschen sind Christen, 20 Prozent Muslime. Handel, Konsumgüter, Landwirtschaft und Bergbau sind die führenden Wirtschaftszweige von Kumasi, hier befindet sich auch der vermutlich größte Markt Westafrikas: Kejetia.

Stolz sind die sportenthusiastischen Einwohner auf ihren Fußballklub Kumasi Asante Kotoko. Kotoko bedeutet Stachelschwein und ist das Wappentier des Vereins, es ist aber eigentlich eine Metapher für die Widerstandsfähigkeit, die die Asante (Aschanti) Bevölkerung schon mehrmals in der Geschichte beweisen musste. Das Team hat mehrere nationale und kontinentale Titel erringen können.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stadt wurde im späten 17. Jahrhundert durch König Osei Tutu zur Hauptstadt des Aschanti-Königreichs. Hier empfing er der Legende nach den Goldenen Stuhl, das Symbol der Einheit und des Geistes der Aschanti, direkt vom Himmel. Später waren grundsätzlich die Herrscher Kumasis (die "Kumasihene") auch die Herrscher des Aschantireiches. Die Aschantikönige ("Asantehene") waren die reichsten Könige von Westafrika, so dass ihr Palast Manhyia heute eine der größten Sehenswürdigkeiten ist. 1874 zerstörten die Briten im Zuge ihres 4. Krieges gegen die Aschanti Teile der Stadt, darunter auch den damaligen Königspalast. Kumasi gilt als Schattenhauptstadt von Ghana. Vor allem die Bevölkerungsgruppe der Aschanti sieht in Kumasi Ghanas Mittelpunkt.

Nordöstlich von Kumasi stehen in zehn Dörfern die letzten traditionellen Gebäude der Aschanti. Seit 1980 sind sie durch die Aufnahme in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbe geschützt.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Aufgrund des Wachstums der Bevölkerung Ghanas - vor allem in der Städten - hat auch die Einwohnerzahl von Kumasi stark zugenommen. Anfang des Jahres 2014 übertraf sie die Einwohnerzahl der Hauptstadt Accra.

Jahr Einwohner
1970[1] 260.286
1984[1] 489.586
2000[1] 1.171.311
2007 1.604.909
2013 2.069.350

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Galerie[Bearbeiten]

Klimatabelle[Bearbeiten]

Kumasi
Klimadiagramm
J F M A M J J A S O N D
 
 
24
 
31
20
 
 
65
 
33
21
 
 
143
 
32
22
 
 
149
 
32
22
 
 
201
 
31
22
 
 
224
 
29
22
 
 
139
 
28
21
 
 
83
 
27
21
 
 
159
 
28
21
 
 
192
 
30
21
 
 
100
 
31
21
 
 
30
 
31
21
Temperatur in °C,  Niederschlag in mm
Quelle: wetterkontor.de
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Kumasi
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 31,0 32,6 32,2 31,8 30,8 29,2 27,6 26,9 28,4 29,8 30,8 30,5 Ø 30,1
Min. Temperatur (°C) 19,6 21,0 21,7 21,8 21,9 21,5 21,0 20,6 21,1 21,2 21,1 20,5 Ø 21,1
Niederschlag (mm) 24 65 143 149 201 224 139 83 159 192 100 30 Σ 1.509
Sonnenstunden (h/d) 6,0 6,6 6,6 6,8 6,6 4,9 3,3 2,5 3,5 5,2 6,5 5,7 Ø 5,3
Regentage (d) 1 5 8 9 13 15 10 9 14 14 8 2 Σ 108
Luftfeuchtigkeit (%) 72 69 73 75 78 81 82 83 81 80 77 77 Ø 77,4
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
31,0
19,6
32,6
21,0
32,2
21,7
31,8
21,8
30,8
21,9
29,2
21,5
27,6
21,0
26,9
20,6
28,4
21,1
29,8
21,2
30,8
21,1
30,5
20,5
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
24
65
143
149
201
224
139
83
159
192
100
30
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Ghana Statistical Service, 2000 population and housing census: special report on urban localities, Accra 2002

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kumasi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien