Wenzhou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
温州
Wēnzhōu
Wenzhou
Wenzhou (China)
Red pog.svg
Koordinaten 28° 0′ N, 120° 39′ O27.999127777778120.656075Koordinaten: 28° 0′ N, 120° 39′ O
Lage
Basisdaten
Staat Volksrepublik China

Provinz

Zhejiang
Fläche 1188 km²
Metropolregion 3640 km²
Einwohner 3.039.500 (2010)
Metropolregion 9.122.100 (2010)
Dichte 2558,5 Ew./km²
Metropolregion 2506,1 Ew./km²
Webauftritt www.wenzhou.gov.cn
Politik
Bürgermeister Zhao Yide (赵一德)
Sonstiges
Gliederung auf Kreisebene: 3 Stadtbezirke, 6 Kreise, 2 kreisfreie Städte
Postleitzahlen: 325000 - 325026
Zeitzone: China Standard Time (UTC+8)
Vorwahl: (+86)577Vorlage:Infobox Ort/Wartung/Anmerkung
Lage Wenzhous in China
Medical College von Wenzhou
Klimadiagramm von Wenzhou

Wenzhou (chinesisch 温州Pinyin Wēnzhōu) ist eine bezirksfreie Stadt im Süden der Provinz Zhejiang in der Volksrepublik China. Wenzhou liegt in einer gebirgigen Region am Fluss Ou (Ou Jiang), ca. 30 km von der Küste zum Ostchinesischen Meer entfernt und ist das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Süd-Zhejiangs. Die Stadt hat eine verwaltete Fläche von 11.784 km² und ca. 7,44 Millionen Einwohner (Ende 2003). Der geschlossene Siedlungskern Wenzhous beherbergt auf einer Fläche von 1188 km² rund 1,4 Millionen Einwohner mit stark wachsender Tendenz.

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Auf Kreisebene setzt sich Wenzhou aus drei Stadtbezirken, sechs Kreisen und zwei kreisfreien Städten zusammen. Diese sind:

  • Stadtbezirk Lucheng – 鹿城区 Lùchéng Qū ;
  • Stadtbezirk Longwan – 龙湾区 Lóngwān Qū ;
  • Stadtbezirk Ouhai – 瓯海区 Ōuhǎi Qū ;
  • Stadt Rui'an – 瑞安市 Ruì'ān Shì ;
  • Stadt Yueqing – 乐清市 Yuèqīng Shì ;
  • Kreis Yongjia – 永嘉县 Yǒngjiā Xiàn ;
  • Kreis Wencheng – 文成县 Wénchéng Xiàn ;
  • Kreis Pingyang – 平阳县 Píngyáng Xiàn ;
  • Kreis Taishun – 泰顺县 Tàishùn Xiàn ;
  • Kreis Dongtou – 洞头县 Dòngtóu Xiàn ;
  • Kreis Cangnan – 苍南县 Cāngnán Xiàn.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die Stadt mit ihrer Region ist ein Zentrum der chinesischen Konsumgüterproduktion. In zahlreichen eher kleinen bis mittelgroßen Fabriken wird unter oft einfachen Bedingungen gearbeitet. Viele der Betriebe sind inzwischen privat geleitet, was zu einem beträchtlichen neuen Besitzbürgertum aus ärmlichen Verhältnissen geführt hat. Die wichtigsten Exportprodukte sind Textilien in Massenproduktion, Leder- und Sportschuhe (mit bis zu 4000 Firmen ist Wenzhou der führende Standort in China), Feuerzeuge (ca. 70 % Anteil weltweit), Brillenfassungen (einer der bedeutendsten Produktionsstandorte weltweit) oder einfachere Elektronikprodukte. Da die Löhne in Wenzhou für chinesische Verhältnisse bereits recht hoch liegen, versuchen die Fabrikleitungen Zweigbetriebe oder ganze Niederlassungen im Ausland zu gründen, vor allem in Afrika, aber auch im chinesischen Hinterland, wo noch billiger produziert werden kann. Auffallend ist dabei, dass nach einer Phase fast ausschließlicher Orientierung an westlichen Produktmustern („Kopien“) nun zunehmend auch eigenes Design, z. B. bei Schuhmodellen, in den härter gewordenen Markt gedrückt wird. Wenzhou besitzt einen internationalen Hafen.

Niall Ferguson bezeichnet in seinem Buch Der Westen und der Rest der Welt Wenzhou als „chinesisches Jerusalem“, weil es in dieser Stadt so viele christliche Unternehmer gebe.

Geschichte[Bearbeiten]

Die im 4. Jahrhundert n. Chr. gegründete Stadt Wenzhou wurde 1876 für den Außenhandel geöffnet.

Im 19. Jahrhundert wurde sie zu einem wichtigen Teehafen.

Am 1. September 2005 wurde die Stadt von Taifun Talim stark in Mitleidenschaft gezogen.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Wenzhou unterhält Partnerschaften mit

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wenzhou – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien