LTU Austria

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
LTU Austria / Flynext
Logo der LTU
Ein Airbus A320-200 der LTU Austria
IATA-Code: L3
ICAO-Code: LTO
Rufzeichen: BILLATRANSPORT
Gründung: 2004
Betrieb eingestellt: 2006
Sitz: Wien, OsterreichÖsterreich Österreich
Heimatflughafen: Flughafen Wien
Flottenstärke: 2
Ziele: kontinental
LTU Austria / Flynext hat den Betrieb 2006 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

LTU Austria (rechtlich LTU Billa Lufttransport Unternehmen GmbH, zuletzt Flynext) war eine österreichische Charterfluggesellschaft mit Sitz in Wien.

Geschichte[Bearbeiten]

LTU Austria wurde im Jahr 2004 in Wien gemeinsam von der Düsseldorfer LTU und dem österreichischen Lebensmittelhändler Billa (der wie auch LTU zur Rewe Group gehört) gegründet, blieb aber nach dem Verkauf der LTU an Air Berlin im Besitz der INTRO Aviation GmbH (55 %) und der Marbach Beteiligung und Consulting GmbH (45 %). Durch den Einstieg des dba-Haupteigentümers Hans Rudolf Wöhrl bei LTU am 17. Februar 2006 übernahm seine Beteiligungsgesellschaft Intro die LTU Billa Lufttransport Unternehmen GmbH zu 100 %, die seither unter dem Namen Flynext firmierte.

Anfang 2008 übereignete man die Flotte an Air Berlin und stellte infolge den eigenen Flugbetrieb ein.

Ziele[Bearbeiten]

LTU Austria bediente von Österreich aus diverse Urlaubsziele hauptsächlich rund um das Mittelmeer.

Flotte[Bearbeiten]

Bis zur Einstellung des Flugbetriebs bestand die Flotte der LTU Austria aus zwei Flugzeugen[1]:

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ch-aviation.ch - Flotte der LTU Austria