Lawrence Bender

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lawrence Bender

Lawrence Bender (* 17. Oktober 1957 in der Bronx, New York City) ist ein US-amerikanischer Filmproduzent und Mitbegründer der Produktionsfirma A Band Apart, zusammen mit Regisseur Quentin Tarantino.

Leben[Bearbeiten]

Bender wurde der breiten Öffentlichkeit bekannt als Produzent von Filmen wie Reservoir Dogs, Pulp Fiction, und Good Will Hunting. Er hat in Hollywood, Kalifornien seine eigene Produktionsfirma namens Lawrence Bender Productions.

Außerdem hatte Bender mehrmals kleine Cameo-Auftritte in Filmen, die er selbst produzierte, so z. B. den Polizisten, der in Reservoir Dogs versucht Mr. Pink zu fassen, einen Kunden in der Restaurant-Szene von Pulp Fiction, einen Hotelsekretär in Kill Bill Vol. 2 und einen langhaarigen Yuppie in Four Rooms.

Seit Mai 2005 verfasst Bender regelmäßig Texte im Blog von The Huffington Post.

Für Pulp Fiction wurde Bender 1995 bei den Independent Spirit Awards in der Kategorie Best Feature ausgezeichnet. Des Weiteren wurde er für den Oscar nominiert.

Seit 2013 entwickelt Bender, der ehemaliger Balletttänzer ist, als Produzent gemeinsam mit der Drehbuchautorin Moira Walley-Beckett für den Kabelsender Starz Flesh and Bone, eine düstere Dramaserie über Ballett.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Deadline.com (Nellie Andreeva, 29. November 2013): Starz Ballet Drama Eyes Green Light With Castings, Choreographer Hire, abgerufen am 28. Dezember 2013.