Little Boxes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Beispiel für die Wohnorte der Mittelklasse, die von "Little Boxes" karikiert werden: Levittown (Pennsylvania)

Little Boxes ist der Titel eines von der Liedermacherin und Politaktivistin Malvina Reynolds 1962 geschriebenen Liedes. Bekannt wurde es zunächst vor allem durch Pete Seeger, der es in vielen Konzerten und Plattenaufnahmen verwendete. Das Lied beschreibt und karikiert die Konformität der amerikanischen Mittelschicht.

Ursprung[Bearbeiten]

Gebäude bzw. Häuser von Daly City dienten Malvina Reynolds als Inspiration, wobei nicht mehr ganz klar ist, welcher Teil von Daly City die Inspiration lieferte. Nancy Reynolds, die Tochter von Malvina Reynolds, äußerte sich diesbezüglich wie folgt:

„Meine Mutter und mein Vater fuhren von San Francisco kommend durch Daly City, als meiner Mutter die Idee zu einem Lied kam. Sie bat meinen Vater das Steuer zu übernehmen und schrieb das Lied auf dem Weg nach La Honda, wo sie eine Aufführung für das „Friends Committee on Legislation“ hatte. Als Time (oder vielleicht war es auch Newsweek) ein Foto von der genauen Stelle wollte, konnte sie diese aufgrund vieler Neubauten nicht mehr ausmachen.“

Nancy Reynolds: [1]

Ein Buch über die Architektur in Westlake, einem Stadtteil von Daly City, bezieht sich in seinem Titel auf das Lied: Little Boxes: The Architecture of a Classic Midcentury Suburb[2]

Der im Lied geprägte Ausdruck „ticky tacky“, der auf die monotone, unkreative und immer gleiche Bauweise der Vorstadthäuser anspielt, wurde in den 60er Jahren in den USA zu einer populären Redewendung.[3]

Aufnahmen[Bearbeiten]

Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Singles[4]
Pete Seeger
  US 70 11.01.1964 (8 Wo.)
The Womenfolk
  US 83 18.04.1964 (3 Wo.)
Sniffy Dog feat. Adrienne Stiefel
  UK 68 24.03.2012 (… Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Malvina Reynolds veröffentlichte das Lied 1962. Der Folkmusiker Pete Seeger nahm das Lied in sein Repertoire auf. Bei einem Auftritt in der Carnegie Hall am 8. Juni 1963 entstand ein Mitschnitt. Diese Liveaufnahme erschien Anfang 1964 als Single und kam in die US-Charts. Es war sein einziger Singlehit. Durch ihn wurde das Lied auch international bekannt. Eine weitere Version nahmen noch im selben Jahr The Womenfolk, eine weibliche Folkband, mit dem Produzenten Perry Botkin junior auf. Sie erreichte ebenfalls die Charts und ist mit 1 Minute und 2 Sekunden Länge die kürzeste Aufnahme, die je in den Billboard Hot 100 war. Auch für sie war es der einzige Charthit[4].

Mit Kleine Schachteln interpretierte der Liedermacher Gerhard Schöne 2003 eine deutsche Übersetzung auf seinem Album Fremde Federn [5].

Die US-Fernsehserie Weeds verwendete ab 2005 Little Boxes in den Staffeln 1 bis 3 und 8 sowohl in ihrem Vorspann als auch in ihrem Abspann. Ab der zweiten Staffel wurde das Lied von verschiedenen Künstlern interpretiert.

2012 wurde das Lied in England von Sniffy Dog mit der Sängerin Adrienne Stiefel für eine Werbespot neu aufgenommen. In dieser Version erreichte das Lied erstmals auch die UK-Charts. Die Punkrock-Band Rise Against brachte 2013 eine Cover-Version von Little Boxes heraus.

Der 2014 erschienene Animationsfilm Die Boxtrolls verwendet das Lied mit leicht modifiziertem Text in seinem Abspann. Diese Aufnahme wurde von der Band Lochmond eingespielt.[6]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "Malvina Reynolds", Weeds: Artist Spotlight (website), 2007^] (Zugriff am 16. Oktober 2007)
  2. Little Boxes: The Architecture of a Classic Midcentury Suburb by Rob Keil, Daly City, CA: Advection Media, 2006. ISBN 0977923649.
  3. "Tacky into the Wind", Time, 28. Februar 1964.
  4. a b Top Pop Singles 1955-2006 von Joel Whitburn, Record Research 2007, ISBN 978-0-89820-172-7
  5. Album Fremde Federn von Gerhard Schöne bei MusicBrainz. Abgerufen am 4. Juli 2014.
  6. http://www.imdb.com/title/tt0787474/soundtrack?ref_=tt_ql_trv_7 (abgerufen 17. FDezember 2014)