Frederick Cavendish

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Lord Frederick Cavendish)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lord Frederick Charles Cavendish

Lord Frederick Charles Cavendish (* 30. November 1836 in Eastbourne, Sussex; † 6. Mai 1882 in Dublin) war ein britischer liberaler Politiker.

Von 1865 bis 1882 war er Mitglied des House of Commons. Sein Mentor war der britische Premierminister William Ewart Gladstone, der ihn im Mai 1882 zum Chief Secretary for Ireland ernannte.

Kaum einige Stunden im Amt, wurden er und der Untersekretär für Irland Thomas Henry Burke von der nationalistischen Gruppierung Irish National Invincibles im Phoenix Park in Dublin ermordet. Dieses Attentat ist heute auch als Phoenix-Park-Morde bekannt.

Cavendish wurde als zweiter Sohn von William Cavendish, 7. Duke of Devonshire, in Eastbourne, Sussex. Sein Bruder Spencer Cavendish, 8. Duke of Devonshire, war vor seinem Übertritt ins House of Lords unter dem Höflichkeitstitel Marquess of Hartington ebenfalls ein liberaler Politiker.