Lord Warden of the Cinque Ports

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flagge des derzeitigen Lord Warden of the Cinque Ports, Admiral Lord Boyce

Der Lord Warden of the Cinque Ports ist der Inhaber des ältesten militärischen Amts in England. Er repräsentiert den britischen Monarchen in den Cinque Ports, einem Bund von ursprünglich fünf, heute 14 Hafenstädten in Kent und Sussex. Heute ist das Amt eine, allerdings noch immer besonders herausgehobene, Sinekure.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Amt existiert zumindest seit dem 12. Jahrhundert, möglicherweise ist es sogar noch älter. Verbunden mit der Funktion ist das Amt des Constable of Dover Castle, das schon vor der normannischen Invasion geschaffen wurde. Der jeweilige Lord Warden ist außerdem auch noch Admiral of the Cinque Ports.

Im Mittelalter und in der frühen Neuzeit hatte der Lord Warden of the Cinque Ports weitgehende Befugnisse im Südosten Englands. Er war für das Eintreiben der Steuern, die Verhaftung von Straftätern und die Zustellung von Writs auf dem Gebiet des Städtebundes der Cinque Ports verantwortlich. Ferner stand ihm eine Beteiligung an Strandgut zu. Schließlich hatte er rechtsprechende Aufgaben, die sich aber im Wesentlichen auf die Schlichtung und den militärischen Bereich beschränkten.

Aufgrund der weitgehenden Autonomie von der Krone galt der Lord Warden lange Zeit als bedeutendster Landesherr in England nach dem König. In sein Einflussgebiet fielen nach der Erweiterung der Cinque Ports im 15. Jahrhundert nahezu ganz Kent und Sussex. Bis ins 19. Jahrhundert hinein wurden auch die aus den Mitgliedsstädten entsandten Parlamentsabgeordneten vom jeweiligen Lord Warden ernannt bzw. bestätigt.

Wegen der Konzentration von Aufgaben und Befugnissen bei Parlament und Monarch verringerten sich der Einfluss des Lord Wardens im Laufe der folgenden Jahrhunderte. Zudem sanken auch die Bedeutung und die Wirtschaftskraft der Cinque Ports.

Die Wichtigkeit der Position wird aber auch in dieser Zeit daran erkennbar, dass das Amt überwiegend an Mitglieder der königlichen Familie und hohe Adlige, später dann auch an Premierminister vergeben wurde. In aller Regel handelte es sich dabei um Personen, die an herausgehobener Position in Kriegszeiten an der Verteidigung des Vereinigten Königreiches mitgewirkt hatten. Nur drei von insgesamt 158 Amtsinhabern waren bislang Bürgerliche. Die Übertragung erfolgt auf Lebenszeit.

Seit 1708 dient Walmer Castle bei Deal als offizielle Residenz der Lord Wardens.

Flagge[Bearbeiten]

Die Flagge des Lord Warden of the Cinque Ports nimmt das Motiv des Wappens der Cinque Ports auf. Dabei handelt es sich um das zweitälteste Wappen Englands. Es ist seit 1305 bezeugt und zeigt drei schreitende Löwen und drei Schiffsrümpfe, welche ineinander übergehen. Der dem Mast zugewandte (liekseitige) Teil der Flagge enthält ein persönliches Symbol des jeweiligen Lord Wardens.

Liste der Lords Warden of the Cinque Ports[Bearbeiten]

12. Jahrhundert[Bearbeiten]

13. Jahrhundert[Bearbeiten]

14. Jahrhundert[Bearbeiten]

15. Jahrhundert[Bearbeiten]

16. Jahrhundert[Bearbeiten]

17. Jahrhundert[Bearbeiten]

18. Jahrhundert[Bearbeiten]

19. Jahrhundert[Bearbeiten]

20. Jahrhundert[Bearbeiten]

21. Jahrhundert[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]