Lufkin (Texas)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lufkin
Innenstadt von Lufkin
Innenstadt von Lufkin
Lage in Texas
Lufkin (Texas)
Lufkin
Lufkin
Basisdaten
Gründung: 1882
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Texas
County:

Angelina County

Koordinaten: 31° 20′ N, 94° 44′ W31.338333333333-94.72916666666795Koordinaten: 31° 20′ N, 94° 44′ W
Einwohner: 35.067 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 506,7 Einwohner je km²
Fläche: 69,5 km² (ca. 27 mi²)
davon 69,2 km² (ca. 27 mi²) Land
Höhe: 95 m
Postleitzahlen: 75901, 75902, 75903, 75904, 75915
Vorwahl: +1 936
FIPS:

48-45072

GNIS-ID: 1382208
Webpräsenz: cityoflufkin.comVorlage:Infobox Ort in den Vereinigten Staaten/Wartung/FormatierteWebsite
Bürgermeister: Bob Brown

Lufkin ist eine Stadt mit 34.594 Einwohnern[1] im Angelina County im US-Bundesstaat Texas und Verwaltungssitz des Countys. Die Stadt hat eine Fläche von 69,5 km ².

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stadt wurde 1882 gegründet und ist nach Abraham P. Lufkin, ein Baumwollkaufmann und Stadtrat von Galveston, benannt. Lufkin war der Vater von Paul Bremond, Präsident der Ost und West Texas Railway, die die Stadt angebunden hat. Teile aus der Space-Shuttle-Columbia-Katastrophe fielen am 1. Februar 2003 auf Lufkin.[2]

Klima[Bearbeiten]

  • Im Durchschnitt ist der wärmste Monat August.
  • Die höchste gemessene Temperatur betrug 43 °C im Jahr 1909.
  • Im Durchschnitt ist der kühlste Monat Januar.
  • Die niedrigste gemessene Temperatur betrug -19 °C im Jahr 1930.
  • Die maximalen durchschnittlichen Niederschläge fallen im Mai.

Demografische Daten[Bearbeiten]

Bevölkerungswachstum
Census Einwohner ± in %
1890 529
1900 1527 200 %
1910 2749 80 %
1920 4878 80 %
1930 7311 50 %
1940 9567 30 %
1950 15.135 60 %
1960 17.641 20 %
1970 23.049 30 %
1980 28.562 20 %
1990 30.206 6 %
2000 32.709 8 %
2010 35.067 7 %
1890-2000,[3] 2010[4]

Nach einer Erhebung von 2009 gab es 34.594 Menschen, 14.399 Haushalte und 8.364 Familien in der Stadt. Die Bevölkerungsdichte beträgt 499,9 E/km². Es gab 14.399 Wohnobjekte.

65,2 % der Bevölkerung sind Weiße, 25,1 % Afroamerikaner, 0,4 % Native Americans, 1,1 % Asiaten, 7,1 % aus anderen Rassen und 1,2 % stammten von zwei oder mehr Rassen ab. Es gab 14.399 Haushalte, von denen 32,9 % Kinder unter dem Alter von 18 Jahren haben. 49,4 % der Bürger sind als Ehepaar zusammen lebend, 31,7 % der verheirateten besitzen keine Kinder. 27,9 % aller Haushalte bestanden aus Einzelpersonen und in 11,9 % lebten Menschen, die 65 Jahre oder älter sind. Die durchschnittliche Haushaltsgröße betrug 2,58 und die durchschnittliche Familiengröße lag bei 3,17 Personen. Das durchschnittliche Haushaltseinkommen liegt bei 37.174 US-Dollar.[5]

Verkehr[Bearbeiten]

Lufkin liegt an der Kreuzung des U.S. Highway 59, zukünftig auch an der Interstate 69, was dazu führt, dass Houston und dem Rio Grande Valley im Süden und Nacogdoches und Texarkana verbunden wird.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Lufkin ist der Sitz von Lufkin Industries, die Fima produziert und wartet Ölfeld-Ausrüstungen und Antriebstechnik. Das Unternehmen ist auch ein führender Anbieter von Kreosot behandelten Strommasten. Lufkin ist auch die Heimat der Atkinson Candy Company, dem Erfinder der Chick-O-Stick. Zudem ist Lufkin Sitz der Brookshire Brothers , Inc., eine Kette von Lebensmittelgeschäften in Texas und Louisiana. In Lufikin befindet sich seit ende 2009 Texas's erstes Biomasse-Kraftwerk. Betreiber ist Aspen Powerhous, Inc.

Einige in der Stadt bedeutende Arbeitgeber sind:

  • Abitibi-Consolidated (2007 in AbitibiBowater fusioniert), produziert Papier für Zeitungen und Zeitschriften
  • Atkinson Candy Company, gegründet und hat seinen Hauptsitz in Lufkin, Hersteller von Chick-O-Stick und anderen Suesswaren
  • Brookshire Brothers, einem regionalen Lebensmittel-Unternehmen gegründet und hat seinen Hauptsitz in Lufkin
  • Lufkin Industries, gegründet und hat seinen Hauptsitz in Lufkin, Öl-Pumpen und Antriebstechnik-Hersteller
  • Memorial Health System of East Texas, die größte texanische Krankenkasse
  • Temple-Inland, Unternehmen, das Papier, Holz und andere verwandte Produkte erzeugt.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Factfinder des U.S. Census Bureau
  2. Geschichte der Stadt Lufkin
  3. Texasalmanac (PDF; 1,2 MB). Abgerufen am 4. Oktober 2012
  4. U.S. Census. Abgerufen am 16. Oktober 2012
  5. Daten und Fakten zu Lufkin, U.S. Census Bureau

Weblinks[Bearbeiten]