MIAT

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zur fast gleichnamigen Fluggesellschaft siehe Mongolian Airlines.
MIAT Mongolian Airlines

Монголын Иргэний Агаарын Тээвэр

Boeing 767-300 der Mongolian Airlines
IATA-Code: OM
ICAO-Code: MGL
Rufzeichen: MONGOL AIR
Gründung: 1956
Sitz: Ulaanbaatar, MongoleiMongolei Mongolei
Drehkreuz:

Chinggis Khaan International Airport

Heimatflughafen: Chinggis Khaan International Airport
Unternehmensform: Staatsbesitz
Mitarbeiterzahl: 1038
Vielfliegerprogramm: Blue Sky Mongolia
Flottenstärke: 5 (+ 2 Bestellungen)
Ziele: International

MIAT Mongolian Airlines (mongolisch МИАТ – Монголын Иргэний Агаарын Тээвэр, MIAT – Mongolyn Irgenii Agaaryn Teewer, wörtlich Mongolische Zivilluftfahrt) ist die nationale Fluggesellschaft der Mongolei mit Sitz in Ulaanbaatar und Drehkreuz auf dem dortigen Chinggis Khaan International Airport.

Geschichte[Bearbeiten]

Ein ehemaliger Airbus A310-300 der MIAT

Die 1956 gegründete Gesellschaft wurde mit Hilfe der UdSSR und Aeroflot aufgebaut. Am 7. Juli 1956 wurde der Flugbetrieb aufgenommen. Eine Antonow An-24 bediente die Strecke Ulan Bator – Irkutsk. Eine Verbindung nach Peking wurde bald wieder eingestellt, es fehlte an Bedarf. Ursprünglich war die Gesellschaft eng mit dem mongolischen Militär verbunden, erst seit dem 12. August 1993 wird das zivile Geschäft von einer getrennten Aktiengesellschaft abgewickelt.

Die Fluggesellschaft war bis Mitte der 2000er Jahre ausschließlich unter der Abkürzung MIAT bekannt. Aufgrund der besseren Vermarktbarkeit wurde der Außenauftritt in den heutigen Namen MIAT Mongolian Airlines geändert.

Im Mai 2011 übernahm MIAT Mongolian Airlines die erste von zwei geleasten Boeing 767-300ER, mit der bisher mit Zwischenstopps bediente Strecken seither als Direktflüge durchgeführt werden können. Gleichzeitig wurde mit der Maschine ein neues Corporate Design eingeführt. Im Gegenzug sollten die beiden Airbus A310 die Flotte verlassen.[1] Im November 2011 wurde die zweite Boeing 767-300ER in die Flotte integriert, welche den letzten Airbus A310-300 der Gesellschaft ersetzte.

Flugziele[Bearbeiten]

MIAT Mongolian Airlines bedient auf ihren Inlandstrecken die Ziele Altai, Arwaicheer, Bulgan, Dalandsadgad, Hovd und Mörön. Internationale Verbindungen bestehen nach Peking, Seoul, Tokio, Osaka, Hongkong und Moskau. Mit zwei täglichen Flügen ist Seoul das am häufigsten angeflogene Ziel der MIAT Mongolian Airlines.

Einziges deutschsprachiges Ziel ist derzeit Berlin-Tegel, das viermal wöchentlich von Ulaanbaatar via Moskau bedient wird. Diese Flüge werden ab März 2014 durch eine Direktverbindung von Ulaanbaatar nach Frankfurt am Main ersetzt.[2]

Flotte[Bearbeiten]

Eine Boeing 737-800 der MIAT

Mit Stand Juli 2013 besteht die Flotte der MIAT Mongolian Airlines aus fünf Flugzeugen[3] mit einem Durchschnittsalter von 14,3 Jahren[4]:

Bestellungen[5]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. airliners.de - MIAT Mongolian übernimmt Boeing 767 7. Juni 2011
  2. magnificentmongolia.com - MIAT to launch direct flights to Frankfurt (englisch) abgerufen am 9. Januar 2014
  3. ch-aviation.ch - MIAT - Mongolian Airlines (englisch) abgerufen am 19. Juli 2013
  4. airfleets.net - Fleet age MIAT Mongolian Airlines (englisch) abgerufen am 19. Juli 2013
  5. boeing.com - Orders and Deliveries (englisch) abgerufen am 19. Juli 2013

Literatur[Bearbeiten]

  • B. I. Hengi: Fluggesellschaften Weltweit. NARA-Verlag, Allershausen 1991, ISBN 3-925671-11-0

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: MIAT – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien