Martin Špaňhel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
TschechienTschechien Martin Špaňhel Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 1. Juli 1977
Geburtsort Gottwaldov, Tschechoslowakei
Größe 189 cm
Gewicht 94 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1995, 6. Runde, 152. Position
Philadelphia Flyers
Spielerkarriere
bis 1995 HC Zlín
1995 Lethbridge Hurricanes
1995–1996 Moose Jaw Warriors
1996–1998 HC Zlín
1998–2000 HC Plzeň
2000–2002 Syracuse Crunch
2002–2003 HC Sparta Prag
2003–2004 HIFK Helsinki
HC Plzeň
2004–2005 Lillehammer IK
2005–2006 HC Sparta Prag
2006–2009 Frederikshavn White Hawks

Martin Špaňhel (* 1. Juli 1977 in Gottwaldov, Tschechoslowakei) ist ein tschechischer Eishockeyspieler, der zuletzt bis 2009 bei den Frederikshavn White Hawks in der dänischen AL-Bank Ligaen unter Vertrag stand.

Karriere[Bearbeiten]

Martin Špaňhel begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt beim HC Zlín, für dessen Profimannschaft er im Laufe der Saison 1994/95 sein Debüt in der tschechischen Extraliga gab. Anschließend wurde er im NHL Entry Draft 1995 in der sechsten Runde als insgesamt 152. Spieler von den Philadelphia Flyers ausgewählt, für die er allerdings nie spielte. Stattdessen lief der Angreifer in der Saison 1995/96 in der kanadischen Juniorenliga Western Hockey League für die Lethbridge Hurricanes und Moose Jaw Warriors auf. Von 1996 bis 2000 stand er in seiner tschechischen Heimat je zwei Jahre lang für seinen Ex-Club HC Zlín und den HC Plzeň auf dem Eis.

Am 30. Mai 2000 unterschrieb Špaňhel als Free Agent einen Vertrag bei den neugegründeten Columbus Blue Jackets, für die er innerhalb von zwei Spielzeiten in zehn Spielen zwei Tore in der National Hockey League erzielte. Hauptsächlich spielte er jedoch für deren Farmteam Syracuse Crunch in der American Hockey League. Zur Saison 2002/03 wechselte der Linksschütze zum amtierenden tschechischen Meister HC Sparta Prag, den er jedoch bereits am Saisonende wieder verließ. Nachdem er die folgende Spielzeit bei HIFK Helsinki in der finnischen SM-liiga begonnen hatte, beendete er sie beim HC Plzeň in der Extraliga.

In der Saison 2004/05 stürmte Špaňhel für den Lillehammer IK in der norwegischen GET-ligaen. Die folgende Spielzeit verbrachte er erneut beim HC Sparta Prag, mit dem er erstmals die Tschechische Meisterschaft gewann. Von 2006 bis 2009 spielte der Weltmeister von 2000 für die Frederikshavn White Hawks in der dänischen AL-Bank Ligaen. Seither ist er vertragslos.

International[Bearbeiten]

Für Tschechien nahm Špaňhel an der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 1997, sowie der Weltmeisterschaft 2000 teil.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
NHL-Reguläre Saison 2 10 2 0 2 4
NHL-Playoffs
AHL-Reguläre Saison 2 117 18 25 43 118
AHL-Playoffs 1 2 0 0 0 8

Weblinks[Bearbeiten]