Mauricie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mauricie
Staat Kanada
Provinz Québec
Verwaltungssitz Trois-Rivières
Einwohner 262.340 (2011)
Fläche 35.451,7 km²
Bevölkerungsdichte 7,4 Einw./km²
Lage der Region Mauricie in Québec

Mauricie ist eine Verwaltungsregion (französisch région administrative) im Süden der kanadischen Provinz Québec.

Sie ist weiter in drei regionale Grafschaftsgemeinden (municipalités régionales de comté) sowie 49 Gemeinden, Reservate und gemeindefreie Gebiete unterteilt. Sitz der Verwaltung ist Trois-Rivières.

Die Einwohnerzahl beträgt 262.340 (2011), die Landfläche 35.451,7 km², was einer Bevölkerungsdichte von 7,4 Einwohnern je km² entspricht. 98,8 % der Einwohner sprechen Französisch und 0,2 % Englisch als Hauptsprache.

Im Norden grenzt Mauricie an die Region Nord-du-Québec, im Nordosten an Saguenay–Lac-Saint-Jean, im Osten an Capitale-Nationale, im Süden an Centre-du-Québec, im Westen an Lanaudière und Laurentides, im Nordwesten an Outaouais und Abitibi-Témiscamingue.

Benannt ist die Region nach dem Fluss Saint-Maurice.

Gliederung[Bearbeiten]

Regionale Grafschaftsgemeinden (MRC):

Städte außerhalb einer MRC:

Gemeinden außerhalb einer MRC:

Reservate außerhalb einer MRC:

Literatur[Bearbeiten]

  • Richard Lalumière, Michel Thibault: Les forêts du Parc national de la Mauricie, au Québec, Les presses de l’Université Laval 1988.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mauricie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien