Mein Schatz, unsere Familie und ich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Mein Schatz, unsere Familie und ich
Originaltitel Four Christmases
Produktionsland USA, Deutschland
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2008
Länge 88 Minuten
Altersfreigabe FSK 6
JMK 0[1]
Stab
Regie Seth Gordon
Drehbuch Matt Allen,
Jon Lucas,
Scott Moore,
Caleb Wilson
Produktion Gary Barber,
Roger Birnbaum,
Jonathan Glickman
Musik Alex Wurman
Kamera Jeffrey L. Kimball
Schnitt Mark Helfrich,
Melissa Kent
Besetzung

Mein Schatz, unsere Familie und ich (Originaltitel: Four Christmases) ist eine US-amerikanisch-deutsche Filmkomödie aus dem Jahr 2008. Regie führte Seth Gordon; das Drehbuch schrieben Matt Allen, Jon Lucas, Scott Moore und Caleb Wilson.

Handlung[Bearbeiten]

Kate und Brad sind ein glücklich unverheiratetes Paar und leben gemeinsam in San Francisco. Sowohl Kates, als auch Brads Eltern sind geschieden. Wie jedes Jahr sind die beiden bei den vier neuen Familien der Elternteile zum Weihnachtsfest eingeladen und wie jedes Jahr beschließen sie auch diesmal, lieber zu verreisen und das Weihnachtsfest zu zweit zu verbringen. Um Ihren Familienfesten zu entgehen, denken die beiden sich jedes Jahr die bizarrsten Ausreden aus (so geben sie beispielsweise vor, in armen Ländern ehrenamtliche Arbeit zu leisten), die sie ihren Familien auftischen.

Kate und Brad beschließen in den Süden zu fliegen. Auf dem Flughafen angekommen, müssen sie aber mit Erschrecken feststellen, dass aufgrund dichten Nebels sämtliche Flüge gestrichen wurden. Zu ihrem zusätzlichen Unglück werden sie zufällig von einem Fernsehteam aufgenommen, was live in den Nachrichten ausgestrahlt wird. Ihre Familien sehen dies und verlangen telefonisch Erklärungen. Somit, da keine andere Ausredemöglichkeit mehr vorhanden, beschließen Kate und Brad alle vier Familien mit dem Auto zu besuchen.

Kritiken[Bearbeiten]

Susan King bezeichnete in der Los Angeles Times vom 2. November 2008 die Besetzung der „romantischen Komödie“ als „A-Liste“ („A-list cast“).[2]

Hintergründe[Bearbeiten]

Der für einige Dokumentarfilme bekannte Regisseur Seth Gordon machte mit diesem Film sein Spielfilmdebüt.[3] Die Produktion begann im Dezember 2007 während des Streiks der Drehbuchautoren, was Drehbuchänderungen unmöglich machte. Sie wurde zusätzlich durch die Übernahme des Unternehmens New Line Cinema von Time Warner erschwert.[2]

Der Film wurde in Los Angeles, in San Francisco und in Santa Clarita gedreht.[4] Er startete in den Kinos der USA am 26. November 2008. Der deutsche Kinostart war am 4. Dezember 2008.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kennzeichnung der Jugendmedienkommission.
  2. a b 'Four Christmases': Their wishes finally came true in der Los Angeles Times vom 2. November 2008, abgerufen am 12. November 2008
  3. uk.rottentomatoes.com, abgerufen am 12. November 2008
  4. Filming locations for Four Christmases, abgerufen am 12. November 2008
  5. Release dates for Four Christmases, abgerufen am 12. November 2008