Montauroux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Montauroux
Wappen von Montauroux
Montauroux (Frankreich)
Montauroux
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Var
Arrondissement Draguignan
Kanton Fayence
Koordinaten 43° 37′ N, 6° 46′ O43.6183333333336.7652777777778354Koordinaten: 43° 37′ N, 6° 46′ O
Höhe 72–437 m
Fläche 33,54 km²
Einwohner 5.916 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 176 Einw./km²
Postleitzahl 83440
INSEE-Code
Website http://www.montauroux.com

Montauroux ist eine französische Gemeinde mit 5916 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Var in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur.

Geographie[Bearbeiten]

Montauroux ist eine Gemeinde im Osten des Départements Var, an der Grenze zum Département Alpes-Maritimes. Der Ort liegt in Südausrichtung in Stufen zwischen 150 und 400 m angeordnet gegenüber dem Esterel-Gebirge. Der Lac de Saint-Cassien, das obere Siagnetal und die naheliegenden Wälder prägen die Landschaft der Umgebung. Montauroux liegt etwa auf halber Strecke zwischen dem 30 km entfernten Mittelmeer und den nächstgelegenen Skiorten in 40 km Entfernung.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 1592 war Montauroux während der Hugenottenkriege Schauplatz einer Schlacht zwischen dem Heer Heinrichs IV. von Frankreich unter Jean Louis de Nogaret de La Valette und der Heiligen Liga unter Karl Emanuel I. von Savoyen.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

  • Maurice Floquet (1894-2006), der bis zu seinem Tod im November 2006 als ältester Franzose und letzter lebender Veteran des Ersten Weltkriegs galt, lebte in Montauroux.
  • Der Modeschöpfer Christian Dior (1905-1957) hielt sich oft in seinem Château de La Colle Noire in Montauroux auf.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Montauroux – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien