Montevideo (Minnesota)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Montevideo
Chippewa County Bank in Montevideo
Chippewa County Bank in Montevideo
Lage im County und in Minnesota
Chippewa County Minnesota Incorporated and Unincorporated areas Montevideo Highlighted.svg
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Minnesota
County:

Chippewa County

Koordinaten: 44° 57′ N, 95° 43′ W44.948611111111-95.720277777778284Koordinaten: 44° 57′ N, 95° 43′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 5383 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 464,1 Einwohner je km²
Fläche: 11,7 km² (ca. 5 mi²)
davon 11,6 km² (ca. 4 mi²) Land
Höhe: 284 m
Postleitzahl: 56265
Vorwahl: +1 320
FIPS:

27-43720

GNIS-ID: 0648046
Webpräsenz: www.montevideomn.org
Bürgermeister: Debra Lee Fader
Montevideo Carnegie Library.jpg
Carnegie-Bibliothek in Montevideo

Montevideo ist eine Kleinstadt (mit dem Status „City“) und Verwaltungssitz des Chippewa County im mittleren Südwesten des US-amerikanischen Bundesstaates Minnesota. Im Jahr 2010 hatte Montevideo 5383 Einwohner.[1]

Montevideo besitzt vier Schulen, ein Krankenhaus und mehrere Kreditinstitute. Insgesamt gibt es zwölf Parks in Montevideo. Mehrmals jährlich finden Festivals statt wie beispielsweise die "Fiesta Days". Außerdem gibt es Jagd- und Erholungsmöglichkeiten.

Seit 1949 besteht eine Städtepartnerschaft mit der gleichnamigen uruguayischen Hauptstadt Montevideo. Seitens der uruguayischen Partnerstadt erhielt die US-amerikanische Kleinstadt eine Statue des uruguayischen Nationalhelden José Gervasio Artigas', die nunmehr auf dem Platz an der Main Street platziert ist.[2]

Geografie[Bearbeiten]

Montevideo liegt etwa 200 Kilometer westlich von Minneapolis. Die Stadt befindet sich an der Mündung des Chippewa River in den Minnesota River und liegt an den Kreuzungen der U.S. Highways 59 und 212 sowie den State Routes 7 und 29.

Rund um die Stadt befinden sich kleinere Binnenseen. Die Umgebung besteht aus Farmland und Prärien, die durch Flusstäler und niedrige Hügel unterbrochen werden.

Nach den Angaben des United States Census Bureaus hat die City eine Fläche von 11,8km², wovon 11,6 km² aus Land und 0,1 km² (= 1,10 %) aus Gewässern bestehen.

Demografische Daten[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Census Einwohner ± in %
1880 862
1890 1437 70 %
1900 2146 50 %
1910 3056 40 %
1920 4419 40 %
1930 4319 -2 %
1940 5220 20 %
1950 5459 5 %
1960 5693 4 %
1970 5661 -0,6 %
1980 5845 3 %
1990 5499 -6 %
2000 5346 -3 %
2010 5383 0,7 %
1880-2000[3] 2010[1]

Nach der Volkszählung im Jahr 2010 lebten in Montevideo 5383 Menschen in 2326 Haushalten. Die Bevölkerungsdichte betrug 464,1 Einwohner pro Quadratkilometer. In den 2326 Haushalten lebten statistisch je 2,25 Personen.

Ethnisch betrachtet setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 92,0 Prozent Weißen, 0,6 Prozent Afroamerikanern, 0,7 Prozent amerikanischen Ureinwohnern, 0,5 Prozent Asiaten sowie 4,6 Prozent aus anderen ethnischen Gruppen; 1,5 Prozent stammten von zwei oder mehr Ethnien ab. Unabhängig von der ethnischen Zugehörigkeit waren 8,4 Prozent der Bevölkerung spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung.

23,4 Prozent der Bevölkerung waren unter 18 Jahre alt, 56,3 Prozent waren zwischen 18 und 64 und 20,3 Prozent waren 65 Jahre oder älter. 53,0 Prozent der Bevölkerung war weiblich.

Das mittlere jährliche Einkommen eines Haushalts lag bei 38.262 USD. Das Pro-Kopf-Einkommen betrug 23.090 USD. 15,0 Prozent der Einwohner lebten unterhalb der Armutsgrenze.[1]

Politik[Bearbeiten]

Seit 2010 ist Debra Lee Fader Bürgermeisterin von Montevideo. Ihre Amtszeit währt bis 2014.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c American Fact Finder Abgerufen am 11. April 2013
  2. La alcaldesa de Montevideo declarada "visitante ilustre" (spanisch) in El País, abgerufen am 7. Mai 2013
  3. U.S. Decennial Census Abgerufen am 11. April 2013

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Montevideo, Minnesota – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien