Moritz Müller (Eishockeyspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
DeutschlandDeutschland Moritz Müller Eishockeyspieler
Moritz Müller
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 19. November 1986
Geburtsort Frankfurt am Main, Deutschland
Größe 187 cm
Gewicht 93 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #91
Schusshand Links
Spielerkarriere
2002–2003 Jungfüchse Weißwasser
2003–2004 Kölner Junghaie
seit 2004 Kölner Haie

Moritz Müller (* 19. November 1986 in Frankfurt am Main) ist ein deutscher Eishockeyspieler, der aktuell in der Deutschen Eishockey Liga für die Kölner Haie spielt.

Karriere[Bearbeiten]

Müller spielte in seiner Jugend bei mehreren Vereinen, unter anderem bei den Kassel Huskies und den Füchsen Weißwasser. 2002 wechselte der Verteidiger in die Jugendabteilung der Kölner Haie, wo er für das DNL-Team spielte. Ab der Saison 2003/04 erhielt der Linksschütze immer wieder Einsätze für die DEL-Mannschaft der Haie, wurde aber zunächst noch hauptsächlich in der DNL eingesetzt. Ab der folgenden Spielzeit etablierte sich Müller als Stürmer in der vierten Reihe beim KEC und spielte nur noch sporadisch mit einer Förderlizenz beim Kooperationspartner Moskitos Essen in der 2. Bundesliga. In der Spielzeit 2006/07 stand der Angreifer zum ersten Mal ausschließlich in der DEL auf dem Eis, verletzte er sich jedoch bei einem Länderspiel im Februar 2007 an der Schulter. Müller fiel für den Rest der Vorrunde aus, konnte aber in den Play-offs wieder am Spielbetrieb teilnehmen. In der Saison 2006/07 wurde der gelernte Stürmer von Trainer Doug Mason erstmals in der Defensive der Haie eingesetzt. Seit der Folgesaison gehört der gebürtige Frankfurter beim KEC zu den Stammspielern. Die Haie verlängerten seinen Vertrag zunächst bis 2010 und später bis 2013.

International[Bearbeiten]

Für eine deutsche Auswahlmannschaft spielte Müller bei der U18-Weltmeisterschaft 2004 sein erstes Turnier. 2005 und 2006 nahm er für sein Land an den Junioren-Weltmeisterschaften teil, bei den Titelkämpfen 2006 wurde er Topscorer des Turniers der 1. Division. Sein Debüt in der A-Nationalmannschaft feierte er beim Skoda-Cup 2007 in Basel, wo er sich allerdings im zweiten Spiel verletzte. Müller nahm mit der deutschen Nationalmannschaft am Deutschland Cup 2008 und der Weltmeisterschaft 2009 teil.

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Hauptrunde Play-Offs
Saison Team Liga Sp T A Pkt SM Sp T A Pkt SM
2002/03 Jungfüchse Weißwasser DNL 22 6 15 21 28
2002/03 Kölner Junghaie DNL 10 0 1 1 16 3 1 0 1 0
2003/04 Kölner Haie DEL 2 0 0 0 0
2003/04 Kölner Junghaie DNL 35 22 38 60 20 4 0 3 3 29
2004/05 Moskitos Essen 2.BL 8 1 1 2 4
2004/05 Kölner Haie DEL 42 0 0 0 36 7 0 1 1 0
2005/06 Moskitos Essen 2. BL 12 2 7 9 22
2005/06 Kölner Haie DEL 44 0 3 3 14 9 0 2 2 0
2006/07 Kölner Haie DEL 44 3 8 11 55 6 0 0 0 2
2007/08 Kölner Haie DEL 55 2 9 11 61 13 0 3 3 20
2008/09 Kölner Haie DEL 50 2 11 13 56 - - - - -
2009/10 Kölner Haie DEL 56 1 14 15 34 3 0 1 1 14
2010/11 Kölner Haie DEL 52 1 15 16 58 4 0 0 0 10
2011/12 Kölner Haie DEL 52 6 16 22 55 6 0 1 1 8
2012/13 Kölner Haie DEL 52 3 14 17 50 12 0 3 3 10
2013/14 Kölner Haie DEL 34 2 4 6 59 17 0 3 3 20
DNL gesamt 67 28 54 82 64 7 1 3 4 29
2. Bundesliga gesamt 20 3 8 11 26 6 0 2 2 8
DEL gesamt 483 20 94 114 478 77 0 14 14 84

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]