Nathaniel Clifton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Nat Clifton
Spielerinformationen
Voller Name Nathaniel Clifton
Spitzname Sweetwater
Geburtstag 13. Oktober 1922
Geburtsort Little Rock, Arkansas, Vereinigte Staaten
Sterbedatum 31. August 1990
Sterbeort Chicago, Vereinigte Staaten
Größe 1,98 Meter
Position Center / Power Forward
College DuSable (Chicago)
Liga NBA
Trikotnummer 19, 8, 24

Nathaniel „Nat“ Clifton (* 13. Oktober 1922 in Little Rock, Arkansas, Vereinigte Staaten; † 31. August 1990 in Chicago) war ein US-amerikanischer Basketballspieler der Detroit Pistons und New York Knicks in der NBA. Der „Sweetwater“ genannte Clifton war 1,98 Meter groß, spielte die Positionen des Power Forward und Center, und war der erste schwarze Spieler, der jemals in der NBA einen Profivertrag unterschrieb.

Karriere[Bearbeiten]

Der Afro-Amerikaner Clifton verbrachte seine Kindheit in Pittsburgh und schloss seine schulische Ausbildung an der Westinghouse High School in 1944 ab. Da in dieser Zeit der Zweite Weltkrieg noch nicht beendet war, wurde Clifton von der Navy eingezogen und blieb bis zum Kriegsende ein Jahr dort. Er kehrte danach nach Pittsburgh zurück und wurde ein Starspieler der dortigen Duquesne University. Clifton erzielte 10,5 Punkte pro Spiel und wurde ins „All-African“-Team der besten schwarzen College-Spieler gewählt.

Da aber damals die Rassentrennung galt, konnte Clifton keinen Basketball-Profivertrag unterschreiben und schloss sich stattdessen der afro-amerikanischen Basketball-Showtruppe Harlem Globetrotters an. Als die Segregation 1950 aufgehoben wurde, unterzeichnete Clifton als erster Schwarzer im Alter von 28 einen NBA-Vertrag bei den New York Knicks. Cliftons Spitzname war „Sweetwater“ (Süßwasser), da Clifton gerne Limonade trank. An der Seite der weißen Stars Harry Gallatin (Center) und Max Zaslofsky (Guard; hatte als Jude selbst Diskriminierung miterlebt) spielte Clifton in jenen Teams, die in den Finals 1950, '52 und '53 dreimal an den Minneapolis Lakers unter Superstar George Mikan scheiterten. Clifton profilierte sich dabei, indem er pro Spiel 10 Punkte und 10 Rebounds erzielte. Er wurde 1957 einer der ersten Schwarzen, die ins All-Star-Team gewählt wurde. Im Herbst seiner Karriere wurde Clifton zu den Detroit Pistons transferiert, wo er eine Saison als 35-Jähriger spielte und danach aufhörte.

Nach seiner Karriere ging Clifton nach Chicago und wurde Taxifahrer. Er war zu diesem Job gezwungen, da damals die NBA keine Rente auszahlte. Obwohl er sehr populär in Chicago war und viele Jobangebote hatte, blieb er diesem Job ein Leben lang treu. Clifton starb 1990 hinter dem Steuer seines Taxis in Chicago.

Siehe auch[Bearbeiten]

  • Jackie Robinson: der erste Afro-Amerikaner, der jemals einen Profivertrag in einer US-amerikanischen Profiliga unterschrieb

Weblinks[Bearbeiten]