National Defense University

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Emblem der National Defense University

Die National Defense University (NDU; deutsch Nationale Verteidigungsuniversität) ist das Zentrum für militärische Bildung (Joint Professional Military Education, JPME) der USA in Washington, D.C.

Der NDU-Hauptcampus liegt im Fort Lesley J. McNair, wo der Anacostia River in den Potomac River mündet. Jährlich werden 1.000 Studenten geschult und 550 M.A.-Titel vergeben. Die meisten Studenten sind zwischen 40 und 45 Jahre alt und haben um 20 Jahre Militärerfahrung. Neben einigen Regierungsmitarbeitern lässt NDU jährlich acht Personen aus der Industrie zu. Der Jahresetat lag im Jahre 2003 bei 108 Mio. US-Dollar. Derzeitige Präsidentin des NDU ist United States Navy Vice Admiral Ann E. Rondeau.

Studium[Bearbeiten]

  • Joint Forces Staff College, Norfolk (Virginia)
  • Industrial College of the Armed Forces (ICAF), Adm. Richard Jascot
  • Joint Forces Staff College, Army Maj. Gen. Kenneth J. Quinlan
  • Information Resources Management College (IRMC)
  • National War College
  • School for National Security Executive Education

Forschung[Bearbeiten]

  • Center for the Study of Weapons of Mass Destruction
  • Center for Technology and National Security Policy
  • Institute for National Strategic Studies
    • Center for the Study of Chinese Military Affairs
    • National Strategic Gaming Center
    • Interagency Transformation, Education and Analysis (ITEA) Program
    • Secretary of Defense Strategic Policy Forum (SPF) for Members of Congress and Senior Executive Branch officials

Internationale Absolventen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: National Defense University – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

38.865943-77.014525Koordinaten: 38° 51′ 57″ N, 77° 0′ 52″ W