National Trust for Historic Preservation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der National Trust for Historic Preservation (deutsch etwa: „Nationale Treuhandgesellschaft zum Erhalt von Geschichte“) ist eine amerikanische gemeinnützige Organisation, die sich hauptsächlich durch private Mitgliedsbeiträge finanziert. Sie wurde 1949 durch ein Statut des Kongress der Vereinigten Staaten ins Leben gerufen, um die Erhaltung von historischen Gebäuden und Stadtvierteln durch eine Reihe von Programmen und Aktivitäten zu unterstützen. Zu den Aktivitäten zählt die Herausgebe der Zeitschrift Preservation.

Das Leitbild wurde wie folgt zusammengefasst:

„The National Trust for Historic Preservation provides leadership, education and advocacy to save America's diverse historic places and revitalize our communities.“
„Die Nationale Treuhandgesellschaft zum Erhalt von Geschichte bereitet die Führungsrolle, Erziehung und die Fürsprache zum Erhalt amerikanischer verschiedener historischer Orte und zur Wiederbelebung von Gemeinschaften.“

Geschichte[Bearbeiten]

The National Trust for Historic Preservation Hauptsitz, auch als Andrew Mellon Building bekannt, liegt in der Dupont Circle Nachbarschaft von Washington, D.C.. Das Gebäude ist denkmalgeschützt.

Im Jahre 1947 wurde eine Sitzung von David E. Finley, Jr. zusammengerufen, die in der Entstehung des National Council for Historic Sites and Buildings mündete. Diese Gruppe war in der Lage die Zustimmung des Kongresses (englisch: congressional charter) für die Nationale Treuhandgesellschaft zum Erhalt von Geschichte zu erhalten, eine Urkunde, die Präsident Harry S. Truman am 26. Oktober 1949 unterschrieb. Finley leitet als erster Vorsitzender den Vorstand der Nationalen Treuhandgesellschaft für die ersten 12 Jahre.[1]

Orte und Gebäude der Treuhandgesellschaft[Bearbeiten]

Acoma Pueblo
Cliveden
Farnsworth House
Hotel de Paris

Es existieren 29 Orte, die von der Treuhandgesellschaft als Orte der Geschichte ausgezeichnet wurden. Einige Orte und Gebäude gehören der Treuhandgesellschaft und werden auf einer gemeinnützigen Basis verwaltet und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Außerdem gibt es auch Orte, die nicht von der Treuhandgesellschaft betrieben werden, aber in enger Kooperation mit anderen Organisationen verwaltet werden:

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dwight Young: Finley Was There: Recalling an arts leader. In: Preservation, November/Dezember 2006, S. 64. 

Weblinks[Bearbeiten]