Neil Flynn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flynn 2012

Neil Richard Flynn (* 13. November 1960 in Chicago, Illinois) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Comedian, der vor allem durch seine Rollen in den TV-Serien Scrubs – Die Anfänger und The Middle bekannt ist.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Kindheit und Jugend[Bearbeiten]

Neil Flynn ist irischer Abstammung[1], wurde in Chicago als drittes von sechs Kindern geboren[2] und wuchs in Waukegan, Illinois auf. Dort besuchte er die Waukegan East High School, als deren Schüler er 1978 zusammen mit seinem Partner Mike Shklair die Illinois Individual Events State Championship für die „beste humoristische Duo-Darbietung“ gewann. Nachdem er die Bradley University in Peoria, Illinois absolviert hatte, kehrte Flynn 1982 nach Chicago zurück, um eine Schauspielkarriere einzuschlagen. Dabei fiel er vor allem durch seine besonderen Körpermerkmale wie seine Größe von 1,96 Meter und sein kantiges Gesicht auf.

Karriere[Bearbeiten]

Während seiner Zeit in Chicago arbeitete er am Goodman sowie am Steppenwolf Theater. Für seine Darbietung in The Ballad of the Sad Cafe wurde Flynn 1986 mit einem Joseph Jefferson Award als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet. Neben seiner Arbeit als Schauspieler trat er außerdem als Komiker im Improv Olympic sowie mit der Second City auf. Bereits seit Mitte der 1980er Jahre arbeitete Neil Flynn auch als Filmschauspieler, zunächst als Nebendarsteller in verschiedenen US-amerikanischen Fernsehserien sowie später in größeren Kinoproduktionen wie Die Indianer von Cleveland, Auf der Flucht, Magnolia, Außer Kontrolle oder Girls Club – Vorsicht bissig!.

Ab 2001 spielte Neil Flynn den namenlosen Hausmeister in der Fernsehserie Scrubs – Die Anfänger, was ihm einen allgemein hohen Bekanntheitsgrad einbrachte. Dabei sprach er zunächst für die Rolle des Dr. Cox vor, die allerdings später an John C. McGinley vergeben wurde, und wurde von den Produzenten schließlich als Hausmeister unter Vertrag genommen. Ursprünglich sollte er nur in der Pilotfolge Mein erster Tag auftreten, aufgrund der hohen Beliebtheit der Rolle gehörte er allerdings bis zum Ende der achten Staffel zur festen Besetzung von Scrubs. Die Frage der Identität des Hausmeisters zieht sich dabei durch die ganze Serie, auch Flynns Rolle in Auf der Flucht wurde aus diesem Grund humoristisch in den Plot miteingebaut.[3] Nach dem vermeintlichen Ende der Serie nahm Neil Flynn den Pilot zur Serie The Middle auf, welche allerdings zunächst nicht umgesetzt wurde. Daraufhin unterschrieb Flynn einen Vertrag für die inzwischen entgegen dem ursprünglichen Vorhaben des Produzenten Bill Lawrence umgesetzten neunten Staffel von Scrubs. Da The Middle letztlich doch als Serie umgesetzt wurde, trat er lediglich in einer Episode der neunten Staffel von Scrubs auf.

Zusammen mit seinen Scrubs-Kollegen Zach Braff, Sarah Chalke, Judy Reyes, John C. McGinley und Bill Lawrence trat Flynn außerdem 2002 im größten Muppet Weihnachtsspektakel aller Zeiten auf. 15 Jahre nach Auf der Flucht arbeitete er im Jahr 2008 schließlich zum zweiten Mal mit Harrison Ford zusammen, als er im Film Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels den FBI-Agenten Smith spielte.

Neben der Schauspielerei ist Neil Flynn außerdem Synchronsprecher für verschiedene Zeichentrickserien wie Captain Buzz Lightyear – Star Command oder Kim Possible, Kinoproduktionen wie Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen (2009) oder Videospiele wie die Ratchet & Clank-Reihe für PlayStation 2 tätig. In Deutschland wird der Schauspieler von verschiedenen Kollegen synchronisiert, in Fernsehserien wie Scrubs, The Middle oder Smallville zumeist von Thomas Nero Wolff.[4]

Privatleben[Bearbeiten]

Neil Flynn ist alleinstehend und lebt in der Nähe von Los Angeles.

Filmografie[Bearbeiten]

Kino[Bearbeiten]

Fernsehen[Bearbeiten]

Gastauftritte[Bearbeiten]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Illinois Individual Events State Championship
    • 1978: Beste humoristische Duo-Darbietung (zusammen mit Mike Shklair)
  • Joseph Jefferson Awards[5]
    • 1986: Bester Hauptdarsteller in The Ballad of the Sad Cafe
    • 1988: Nominierung als bester Nebendarsteller in A Whistle In the Dark
    • 1996: Nominierung als bester Revue-Darsteller in Farewell My Compuserve

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Neil Flynn. NNDB. Abgerufen am 10. Januar 2010.
  2. scrubs-tv.com, Cast: Neil Flynn (Version vom 24. Oktober 2010 im Internet Archive)
  3. starrymag.com, Interview with Neil Flynn
  4. Deutsche Synchronkartei, Neil Flynn
  5. Biography Neill Flynn auf imdb.com